Logo von iX

Suche
preisvergleich_weiss

Recherche in 1.515.324 Produkten

Robert Lippert 63

Update gegen Bugs in Verbindung mit Java 7 und Apache Lucene

Das Problem war bereits wenige Tage vor der Veröffentlichung des JDK 7 bekannt geworden, doch die Zeit für Fehlerbehebungen reichte nicht mehr aus – in Verbindung mit Apache Lucene und Apache Solr führte der Einsatz von Java 7 zu fehlerhaften Berechnungen und Abstürzen der Java Virtual Machine. Lucene und Solr wurden praktisch lahmgelegt. Oracle bestätigt nun offiziell, einige der Fehler mit dem Java 7 Update 1 beseitigt zu haben.

Anzeige

Das eigentliche Update erfolgte bereits vor wenigen Tagen, doch in den Release Notes fehlte bislang eine offizielle Stellungnahme, dass man sich der genannten Fehler auch wirklich angenommen habe (zu finden unter den IDs 7068051, 7044738 und 7077439; 7070134 ist nicht zugänglich, sei aber ebenfalls behoben). Diese Stellungnahme hat Oracle nun in seinen Release Notes ergänzt. Laut Uwe Schindler, Commiter bei Apache Lucene und Solr, könne das Java 7 Update 1 damit sicher mit Apache Lucene und Apache Solr verwendet werden. Schindler weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass die Einstellung -XX:+AggressiveOpts nach wie vor unter keiner JVM im Produktiveinsatz genutzt werden sollte. (rl)

63 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Java-8-Updates stopfen einige Sicherheitslücken

    Java-8-Updates stopfen einige Sichrheitslücken

    Die Patches beheben unter anderem einen Fehler in der Prozessverwaltung und einen bei Passwörtern mit AES-Verschlüsselung. Oracle empfiehlt dringend, das JDK auf Version 8u71 oder 8u72 zu aktualisieren.

  2. Nächster Schritt der Java-Modularisierung: Project Jigsaw wandert in JDK-9-Branch

    Großer Fortschritt bei der Java-Modularisierung

    Das Project Jigsaw zur Entwicklung eines Java-Modulsystems macht in Kürze den nächsten großen Schritt. Denn die jüngsten Entwicklungen werden schon bald in den zentralen Entwicklungszweig des JDK 9 integriert.

  3. Java: Neue JDK-Versionen bringen strengere Sicherheitsvorgaben

    Java: Neue JDK-Versionen bringen strengeren Sicherheitsvorgaben

    Die Updates JDK 8u91 und 8u92 adressieren erneut vor allem das Thema Security: Unter anderem gilt der MD5-Algorithmus nun als unsicher, und die JVM bekommt Einstellungen zur Behandlung von Out-of-Memory-Fehlern.

  4. Kotlin-Plug-in für NetBeans erschienen

    Kotlin kommt für NetBeans

    JetBrains' Kotlin-Team hat das erste Plug-in für den IntelliJ-IDEA-Konkurrenten herausgegeben. Entwickler können auch mit Java gemischten Quellcode bearbeiten, bauen und debuggen.

  1. Java 9 erscheint 2016 und wird schnelle Anpassungen erfordern

    Java 9 erreicht voraussichtlich noch dieses Jahr den Meilenstein "Feature Complete" und soll im September 2016 veröffentlicht werden. Das bald folgende "end of life" für Java 8 könnte für einige Anwendungen aber zu einem Problem werden.

  2. Dreimal Zukunft und zurück – Perspektiven für Java EE 8

    Dreimal Zukunft und zurück – Perspektiven für Java EE 8

    Die unsichere Perspektive der Java Enterprise Edition bewegt derzeit die Gemüter vieler Entwickler. Nach einhellig diagnostiziertem Stillstand sind mittlerweile diverse Aktivitäten entstanden, die das Ziel haben, Oracle zur Wiederaufnahme der Arbeiten an Java EE 8 bewegen. Zeit für eine Zusammenfassung und Bestandsaufnahme.

  3. Interview mit Mark Struberg

    Thorben Janssen im Gespräch mit Mark Struberg über dessen tägliche Arbeit, die Aufgaben als Mitglied der Apache Software Foundation und verschiedene Apache-Projekte wie OpenWebBeans, TomEE und DeltaSpike.

  1. Neuer BMW 5er vorgestellt

    BMW 5er G30

    Der neue BMW 5er verändert sich formal nur wenig, wird aber der Konkurrenz einheizen - auch der im eigenen Haus, denn er kommt dem BMW 7er in vielen Bereichen sehr nahe. Das ist nicht ohne Risiko, doch BMW hat keine Wahl

  2. VW Golf Facelift

    VW Golf 7 Facelift

    Viele Neuerungen bringt die Überarbeitung des VW Golf 7 nicht, was angesichts des weiteren Fahrplans nicht verwundert: Schon im Herbst 2018 dürfte der Nachfolger auf den Markt kommen. Vorerst müssen neue Motoren und Unterhaltungselektronik sowie etwas Schminke reichen

Anzeige