Logo von iX

Suche
63

Update gegen Bugs in Verbindung mit Java 7 und Apache Lucene

Das Problem war bereits wenige Tage vor der Veröffentlichung des JDK 7 bekannt geworden, doch die Zeit für Fehlerbehebungen reichte nicht mehr aus – in Verbindung mit Apache Lucene und Apache Solr führte der Einsatz von Java 7 zu fehlerhaften Berechnungen und Abstürzen der Java Virtual Machine. Lucene und Solr wurden praktisch lahmgelegt. Oracle bestätigt nun offiziell, einige der Fehler mit dem Java 7 Update 1 beseitigt zu haben.

Anzeige

Das eigentliche Update erfolgte bereits vor wenigen Tagen, doch in den Release Notes fehlte bislang eine offizielle Stellungnahme, dass man sich der genannten Fehler auch wirklich angenommen habe (zu finden unter den IDs 7068051, 7044738 und 7077439; 7070134 ist nicht zugänglich, sei aber ebenfalls behoben). Diese Stellungnahme hat Oracle nun in seinen Release Notes ergänzt. Laut Uwe Schindler, Commiter bei Apache Lucene und Solr, könne das Java 7 Update 1 damit sicher mit Apache Lucene und Apache Solr verwendet werden. Schindler weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass die Einstellung -XX:+AggressiveOpts nach wie vor unter keiner JVM im Produktiveinsatz genutzt werden sollte. (rl)

63 Kommentare

Themen:

  1. Enterprise-Suche: Apache Solr und Lucene in Version 5.0 veröffentlicht

    Apache Solr und Lucene in Version 5.0 veröffentlicht

    Der quelloffene Suchserver und die ihm zugrunde liegende Bibliothek sollen in der neuen Version durch ergänzende APIs nutzerfreundlicher und darüber hinaus sicherer sein sowie weniger auf den Heap zugreifen.

  2. Groovy 2.3 unterstützt Java 8 und Traits

    Die dynamisch typisierte JVM-Sprache bringt im neuen Major-Release zahlreiche Neuerungen, unter denen die Unterstützung für das JDK 8 und Traits hervorstechen.

  3. Oracle zur Zukunft von Java 7 unter Windows XP

    Java 7 wird bis frühestens April 2015 mit Security-Updates versorgt. Alle weiteren Releases der vorletzten Java-Version bis dahin werden auch weiterhin mit dem nicht mehr von Microsoft offiziell unterstützten Windows XP funktionieren.

  1. Alles auf 8 – Java SE 8 ist da

    Nicht der offizielle Duke

    Ein paar Verzögerungen hat es in den vergangenen Monaten gegeben. Doch gestern war es schließlich soweit: Oracle hat Java 8 veröffentlicht. Zwei Jahre, sieben Monate und 8 Tage nach Java 7 stehen die für die Produktion geeigneten Builds des JDK 8 jetzt zum Download bereit.

  2. Federlesen #10: Von Formatübersetzern, Textverstehern und Textsuchern

    Eine komfortable Volltextsuche gehört zu den wichtigen Funktionen vieler Anwendungen. Viele Entwickler verwenden dafür Apache-Komponenten wie Lucene, Solr, Tika oder UIMA.

  3. Die Neuerungen von Apache Solr 4.0

    Apache Solr 4.0, der derzeitige Entwicklungszweig des quelloffenen Suchservers, steht in den Startlöchern. Das Release enthält neue und überarbeitete Features, die zukünftig Solr-Suchen mächtiger, schneller und komfortabler machen sollen. Ein erster Einblick in die wichtigsten Neuerungen.

  1. Früher war alles besser: Erstes Sonderheft des Retro Gamer

    Früher war alles besser: Erstes Sonderheft des Retro Gamer

    Es ist dick wie ein Telefonbuch und schwelgt in der Vergangenheit: Das Sonderheft von Retro Gamer entführt Spieler mit Rückblicken und Anekdoten zurück in die 90er.

  2. c't uplink 6.3: Gekaufte Blogger, Langzeit-Linuxe, Hardware-Tricks und -Mythen

    c't uplink 6.3: Gekaufte Blogger, Langzeit-Linuxe, Hardware-Tricks und -Mythen

    In der jüngsten Folge unseres Podcasts, erklärt Nico Jurran, wie Konzerne scheinbar unabhängige Blogger als Werbepartner rekrutieren. Dann erklären wir, welche Linux-Distributionen man jahrelang nutzen kann und welche Hardware-Tricks am PC funktionieren.

  3. Apple Watch: Tipps zu Musik-Wiedergabe und weiteren Funktionen

    Apple Watch: Tipps zu Musik-Wiedergabe und weiteren Funktionen

    Apple hat mehrere Hilfe-Dokumente zu Apple-Watch-Funktionen veröffentlicht, unter anderem zum Übertragen einer Playlist oder dem Verwalten der Widgets. Sie enthalten auch Details, die nicht im Handbuch stehen.

  4. Selbstversuch: Raspberry Pi 2 als Office-PC

    Ein Desktop-Rechner für knapp 40 Euro? Wer Mails lesen, im Internet surfen und Briefe schreiben will, braucht tatsächlich keinen teuren Computer, der Raspberry Pi 2 tuts auch.

Anzeige