Logo von iX

Suche
Christian Kirsch 115

Noch drei Jahre bis zum HTML5-Standard

Im Mai will das World Wide Web Consortium W3C den HTML5-Standard mit dem Status "Last call" versehen, in drei Jahren soll er dann das für den Praxiseinsatz übliche "Recommended" bekommen. So steht es in der heute veröffentlichten, geänderten Charta der zuständigen Arbeitsgruppe. Sie enthält neben der Terminfestlegung eine Liste der Dokumente, die den neuen Standard ausmachen sollen:

Anzeige

Außerdem sollen die von der Arbeitsgruppe "Web APIs" entwickelten Normen für Datenspeicherung (Data Storage) und Netze (Push-Verfahren, bidirektionale Kommunikation usw.) einfließen.

Gleichzeitig ruft das Komitee dazu auf, weitere Testfälle für HTML 5 einzureichen. "Die Tests werden eine wichtige Rolle bei der pünktlichen Fertigstellung des Standards spielen." Bislang gibt es nur eine rudimentäre Suite mit 820 Tests, die sich vorwiegend mit prestigeträchtigen Elementen wie audio und video beschäftigen. (ck)

115 Kommentare

Themen:

  1. W3C erweitert SVG-Spezifikation

    W3C erweitert SVG-Spezifikation

    Mit einer ausgelagerten Beschreibung der Pfade in Scalable Vector Graphics lagert das World Wide Web Consortium einen Teil der bisherigen SVG-Spezifikation aus.

  2. MathML 3.0 als ISI/IEC-Standard akzeptiert

    MathML 3.0 als ISI/IEC-Standard akzeptiert

    Mit der durch das W3C vorangetriebenen Auszeichnungssprache MathML lassen sich mathematische Texte in ein (X)HTML-Dokument einbetten.

  3. US-Bürgerrechtler der EFF kämpfen weiter gegen DRM im Web-Browser

    US-Bürgerrechtler der EFF kämpfen weiter gegen DRM im Web-Browser

    Nachdem alle gängigen Browser "Encrypted Media Extensions" unterstützen, will die Electronic Frontier Foundation durch einen DRM-Nichtangriffspakt im W3C den Schaden eingrenzen.

  4. W3C erklärt Indexed Database API zum Standard

    Kugel mit Select

    Auf der Basis einer neuen W3C Recommendation können Webprogrammierer jetzt über eine standardisierte API auf Datenbanken zugreifen.

  1. Kernel-Log – Was 3.9 bringt (3): Treiber & Netzwerk

    Linux 3.9 enthält Treiber für neue Grafikchips von AMD und im Sommer erwartete WLAN-Chips von Intel. Durch Änderungen am Netzwerk-Subsystem soll der Kernel den Netzwerkverkehr nun besser auf mehrere Prozessorkerne verteilen können.

  2. Kernel-Log – Was 3.10 bringt (3): Infrastruktur

    Die Kernel-Entwickler haben den übereifrigen Samsung-UEFI-Schutz gezähmt und eine Funktion eingebaut, um den Overhead des Timer-Interrupt zu reduzieren. Verbessert wurden auch Hyper-V-Unterstützung und die Anleitung zum Melden von Fehlern.

  3. Kernel-Log – Was 3.10 bringt (4): Treiber

    Mit Linux 3.10 lässt sich der Videobeschleuniger von Radeon-Grafikkernen nutzen. Systeme mit Intel-Grafik können flotter aus dem Standby aufwachen. Für den Infrarot-Empfänger von Apple bringt Linux jetzt einen Eingabegerätetreiber mit.

  1. Erstes SUV: Seat Ateca vorgestellt

    Seat

    Bei Volkswagen rechnet man auch weiterhin mit guten Geschäften im SUV-Segment. Doch mehr Mut täte dem ersten SUV von Seat gut. Der Ateca wirkt für ein brandneues Auto allzu vertraut. Die Strategie könnte trotzdem aufgehen

  2. Fahrbericht: Mazda MX-5 Skyactiv G 160

    Mazda

    Der neue Mazda MX-5 ist auch als 160 PS leistendes Topmodell mit Zweiliter-Vierzylinder erhältlich. Mit dem besser eingeschenkten Hubraum bleibt er ein Sauger [--] wie der 1,5-Liter-Motor. Puristen schätzen das, vor allem wegen der transparenten Leistungscharakteristik. Hier der Fahreindruck

  3. Fahrbericht: Lada Kalina Cross

    Die Crossover-Mode verkauft seit ein paar Jahren brave Autos besser und vor allem teurer, wenn sie ein paar Millimeter höher sind und unlackierte Plastikteile tragen. Lada Deutschland verkauft nun auch den Kalina um 22 Millimeter höhergelegt als Kalina Cross

  4. Mazda entwickelt HCCI-Motoren

    Jenseits von Otto und Diesel

    Mazda zieht weiterentwickelte Kolbenmaschinen Hybridantrieben vor. Wie es aussieht, sind sie gerade dabei, den Verbrennungsmotor neu zu erfinden und wenn alles gut geht, könnte er früher in Serie kommen als gedacht

Anzeige