Logo von iX

Suche
Alexander Neumann

Neuer Bachelorstudiengang an der TU München zur Spieleprogrammierung

Die Technische Universität München erweitert ab dem Wintersemester 2011/2012 ihr Studienprogramm um den den Bachelorstudiengang "Informatik: Games Engineering". In ihm können Studenten schon zu Studienbeginn auf Grundlagen der Spieleentwicklung wie 3-D-Simulation, Interaktion und Social Games erlernen. Die Universität will damit dem boomenden Markt für Computerspiele und der steigenden Nachfrage nach Spieleentwicklern nachkommen.

Anzeige

Zu den Schwerpunkten im Studium gehören offenbar Spielekonzeption und -entwicklung, Computergrafik, Interaktion, Simulation, im Internet laufende Social Games, künstliche Intelligenz, Mathematik und Physik. Auch ist die Zusammenarbeit mit der Fochschule für Fernsehen und Film geplant, sodass Studierenden Film- und Spieldramaturgie erlernen können.

Studieninteressierte können sich bis zum 15. Juli bewerben. Die Fakultät für Informatik wird danach ein Eignungsfeststellungsverfahren durchführen, so wie sie das bei ihren anderen Studiengängen durchführt. Die Unterrichtssprache ist deutsch; einige Veranstaltungen werden auf Englisch durchgeführt. (ane)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Per Live-Stream: Mimik einer Person auf eine andere übertragen

    Mimik und Lippenbewegungen auf ein anderes Gesicht übertragen

    Einer lacht, der andere auch und zeigt dabei die exakt gleiche Mimik. Ein neuer Algorithmus ermöglicht die täuschend echte Übertragung des Mienenspiels einer Person auf eine andere in einem Live-Video-Stream.

  2. c't Programmieren 2016 ab sofort im Handel

    c't Programmieren 2016 ab sofort im Handel

    Neuronale Netze scheinen wie Menschen zu lernen, verstehen Sprache, Bilder und Strategiespiele. Das am heutigen Montag erscheinende c't-Sonderheft Programmieren 2016 erklärt, wie sie funktionieren, und gibt Anregungen für eigene Experimente.

  3. GDC: ILMxLab stellen Star-Wars-VR-Titel "Trials on Tatooine" vor

    ILMxLab "Trials on Tatooine"

    Die Effektspezialisten von Lucas Arts experimentieren derzeit sehr viel mit Virtual Reality. Eine erste Kostprobe, wie der Spieler mit der HTC Vive das Laserschwert schwingen kann, liefert eine Mischung aus Film und Spiel

  4. Unigine 2.0: 3D-Engine mit Deferred Rendering und erweiterter API

    Unigine 2.0: 3D-Engine mit Deferred Rednering und erweiterter API

    Die plattformübergreifende Engine setzt in Version 2 auf verbesserte Performance und mehr Kontrolle für Entwickler und Designer. Über konkrete Preise schweigt sich der Hersteller aber auf der Webiste aus.

  1. Roboter lernen wie Kinder

    Das Kind im Roboter

    Roboter lernen zu sehen, zu greifen und ihre Umwelt zu entdecken. Eine neue Generation von Maschinen entwickelt sich wie Kinder – und verrät dem Menschen einiges über sich selbst.

  2. TR35 - Junge Innovatoren erhalten Auszeichnung

    Technology Review prämiert junge Innovatoren

    Zum dritten Mal zeichnet Technology Review in seinem Nachwuchswettbewerb "Innovatoren unter 35" junge Vordenker aus. Die Preisverleihung findet als öffentliche Veranstaltung am 5. Juli 2016 im Quadriga Forum in Berlin statt.

  3. Episode 47: Soziale Kompetenz für Architekten

    In dieser Episode unterhält sich Michael Stal mit seinem Siemens-Kollegen Matthias Singer über das Thema "Soziale Kompetenz" für Softwarearchitekten.

  1. Smart zeigt seine neue „Electric Drive“-Kollektion

    Smart zeigt seine neue ?Electric Drive?-Kollektion

    Auf dem Pariser Autosalon (1. bis 16. Oktober 2016) zeigt Smart nun die vierte Generation seiner „Smart ED (electric drive)“-Kollektion, erstmals inkludiert sie außer Fortwo und Fortwo Cabrio nun auch den viersitzigen Smart Forfour

  2. Jugendschützer rufen nach "Pornofiltern" in Browsern und Betriebssystemen

    Cybermobbing per Handy

    Die länderübergreifende Institution jugendschutz.net hat sich Gedanken zu "Perspektiven des technischen Jugendschutzes" gemacht. Ein "zukunftsfähiges Konzept" sei es, Blockadetechniken tiefer in Nutzersysteme zu integrieren.

  3. Google: Am 4. Oktober auch Chromecast Ultra, Google WiFi und Google Home

    Google: Am 4. Oktober auch Chromecast Ultra, Google WiFi und Google Home

    Zwei Smartphones mit Namen Pixel oder Nexus will Google am 4. Oktober vorstellen, und laut Gerüchten noch mehr: eine 4K-Version des Streaming-Client Chromecast, den Heimassistent Home und einen WLAN-Router, der sich mit anderen zusammenschließt.

  4. Englische Verbraucherorganisation verlangt Schadenersatz für Probleme beim Windows-10-Upgrade

    Englische Verbraucherorganisation verlangt Schadenersatz für Probleme beim Windows-10-Upgrade

    Der englischen Verbraucherorganisation "Which?" liegen über 1000 Beschwerden von Windows-Nutzern vor, bei denen das Upgrade auf Windows 10 Probleme verursachte.

Anzeige