Logo von iX

Suche
126

Microsoft arbeitet bei Visual Studio 11 nach

Grau in Grau und für viele bedrückend präsentierte sich die nächste Version der Entwicklungsumgebung Visual Studio, als Microsoft Ende Februar die Beta der IDE vorstellte. Die Microsoft-Entwickler wollten damit den Fokus auf das Wesentliche legen, keine bunten Buttons und Icons sollten von der Arbeit ablenken. Die Entscheidung sorgte jedoch schnell für viel Unmut bei den Visual-Studio-Anwendern, weshalb die Redmonder schon bald versprachen, auf das Feedback ihrer Entwicklerbasis einzugehen und nachzuarbeiten.

Anzeige

Einen ersten Eindruck zu den Änderungen vermittelt nun Monty Hammontree, Director of User Experience in Microsofts Developer Tools Division, der die in der Post-Beta-Phase hinzugekommenen Änderungen an der Oberfläche von Visual Studio 11 in einem bebilderten Vorher-Nachher-Vergleich vorstellt. Diese werden offenbar Einzug in den Release Candidate halten, für den bislang allerdings noch kein Veröffentlichungstermin genannt wurde. Die Änderungen lassen sich unter den Schlagworten mehr Farbe, mehr Kontrast, eine besser austarierte Verwendung des aus Windows Phone und Windows 8 bekannten Metro-Kachelstils, sichtbarere Icons und Unterscheidbarkeit durch Farbgebung zusammenfassen.

Wann die fertige Version der Entwicklungsumgebung erscheinen wird, ist bislang nicht bekannt. Viele gehen aber davon aus, dass sie wahrscheinlich synchron mit der Freigabe von Windows 8 erfolgen könnte, da bislang alle bisherigen Releases von neuem Betriebssystem und Visual Studio 11 parallel erschienen sind und sich mit der IDE auch die neuen Windows-8-Apps im Metro-Stil entwickeln lassen. Auch ist davon auszugehen, dass die Versionsnummer der IDE noch, wahrscheinlich in "2012" geändert wird.

Siehe dazu auch:

(ane)

126 Kommentare

Themen:

  1. Umgebung für Cross-Plattform-Entwicklung: Visual Studio 2015 und .NET 4.6 sind fertig

    Visual Studio 2015 und .NET 4.6

    Die neue Version von Microsofts Entwicklungsumgebung ist erschienen. Sie enthält etliche Neuerungen für .NET-, C++-, JavaScript- und UI-Entwickler und ist mit der Einbindung mehrerer 3rd-Party-Tools ein Beleg für die neue Offenheit des Softwarekonzerns.

  2. Microsoft: dritte Vorschauversion von Visual Studio 14 samt nächstem .NET Framework

    Neben kleineren Neuerungen finden Entwickler in der neuen Community Technology Preview der nächsten Generation der Entwicklungsumgebung eine neue, noch nummernlose Version des kommenden .NET Framework.

  3. Microsoft liefert weiterhin kostenfreie Express-Editionen von Visual Studio

    Microsoft liefert weiterhin kostenfreie Exress-Editionen von Visual Studio

    Das Unternehmen hat seine Ankündigung revidiert, dass es für Visual Studio 2015 keine Express-Editionen mehr geben soll. Web- und Windows-Entwickler haben also weiterhin die Chance, das kostenlose Angebot zu nutzen.

  1. Bekenntnisse zu .NET

    Anders als bei vielen Äußerungen in den letzten Monaten war auf Microsofts Lauch-Event zu Visual Studio 2012 gar nicht von JavaScript die Rede.

  2. Großer Release-Tag bei Microsoft: .NET 4.5.1, Visual Studio/TFS 2013, Entity Framework 6

    Gestern war großer Release-Tag bei Microsoft. Neben Windows 8.1 ist auch die neueste Generation der Entwicklerprodukte erschienen.

  3. BUILD 2013: Previews verfügbar – sonst nichts Neues

    Es gibt nun Preview-Versionen von Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und Visual Studio 2013 sowie .NET 4.5.1 zum Download.

  1. Bären-Tour

    UAZ

    Die Minibusse der „Uljanowski Awtomobilny Sawod“ (UAZ) sind veraltet, unbequem und ständig kaputt - und in der Mongolei dennoch äußerst beliebt. Wir haben uns für eine Gobi-Durchquerung den UAZ-Bussen anvertraut

  2. Peer gewinnt

    Peer gewinnt

    Das Peer-to-Peer-Prinzip hat seit den 1990ern das Internet aufgemischt. Jetzt erobert es die klassische Wirtschaft – und greift Banken, Energieversorger und andere etablierte Branchen an.

  3. Intervall-Verkürzung

    Mazda CX-5

    Der Mazda 6 ist seit Februar 2013 in Deutschland auf dem Markt, der CX-5 seit April 2012. Beide verkaufen sich derzeit so gut, dass ein vorzeitiges Update eigentlich nicht dringend nötig erscheint, und doch stellt Mazda auf der LA Auto Show beide in leicht überarbeiteter Form vor

  4. Dreiklangdimensionen

    Test VW Golf 1.0 TSI BlueMotion

    VW hat das Motorenangebot des Bestsellers Golf um einen Dreizylinder mit 115 PS erweitert. Der verspricht exzellente Werte im NEFZ und mehr als nur ausreichende Fahrleistungen. Kann er dies in der Praxis einlösen?

Anzeige