Logo von iX

Suche
Christian Kirsch 16

Mehr Sicherheit für Flash in Chrome unter Windows

Was die Google-Entwickler bereits in der Version 20 ihres Chrome-Browsers für Linux eingebaut haben, kommt im kürzlich erschienenen Chrome 21 auch Windows-Nutzern zu Gute: Eine bessere Abschirmung des Flash-Plug-in soll dessen Abstürze um 20 Prozent reduzieren. Gleichzeitig macht die Technik Grafikprozessoren für die Wiedergabe von Flash-Animationen zugänglich.

Anzeige


In der Windows-Version von Chrome 21 ist der Flash-Player per PPAPI angebunden, wie die Pseudoseite about:plugins zeigt. Vergrößern
Wie ein Beitrag im Chromium-Blog erläutert, ersetzt Chrome 21 auch für Windows die bisherige NPAPI (Netscape Plug-in API) durch die Pepper Plug-in API (PPAPI). Damit hätten erstmals alle Nutzer von Windows XP einen Flash-Player, der in einer Sandbox läuft. Das sei besonders wichtig, da auf diesem Betriebssystem Sicherheitsfunktionen wie ASLR (Address Space Layout Randomization) fehlten.

Demnächst soll auch die Mac-Version von Chrome den Flash-Player in einer PPAPI-Version bekommen. Damit wären alle unterstützten Plattformen auf die neue Technik umgestellt. (ck)

16 Kommentare

Themen:

  1. Patchday: Adobe dichtet Flash und Shockwave ab

    Adobe Patchday

    Zwei kritische Lücken im Flash-Player und in Shockwave wurden von Adobe geschlossen. Updates stehen zum Download bereit und sollten schnellstmöglich installiert werden. Besonders die Flash-Lücken sind momentan das Ziel vermehrter Angriffe.

  2. Flash-Update schließt insgesamt 18 Lücken, jetzt für alle Plattformen

    Flash-Update schließt insgesamt 18 Lücken, jetzt für alle Plattformen

    Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kommt nun fast jeder, der möchte, in den Genuss der abgesicherten Flash-Versionen. Adobe gab bekannt, dass sie gleich eine ganze Reihe von Sicherheitslöchern stopfen.

  3. Adobe stiftet Verwirrung mit falschen Versionsangaben für Flash

    Falsche Flash-Versionsnummern bei Adobe

    Die Flash-Macher haben die kritische Lücke in ihrer Software endlich geschlossen. Leider vermitteln sie auf der offiziellen Flash-Webseite noch den Eindruck, die verwundbare Version wäre die neueste und damit sicher.

  4. Flash-Updates für Linux und noch einmal für die Extended-Support-Version

    Flash-Update

    Auch Linux-Nutzer, die nicht mit Chrome unterwegs sind, kommen nun in den Genuss des neuesten Flash-Updates. Außerdem müssen Extended-Support-Nutzer noch mal patchen.

  1. Online-Videotheken mit Linux nutzen

    Amazon Prime Instant Video in Chrome

    Mit Pipelight lassen sich Online-Videotheken wie Maxdome, Watchever und Amazon Prime Instant Video auch unter Linux nutzen.

  2. Kernel-Log – Was 3.8 bringt (3): Treiber

    Der Linux-Kernel bringt jetzt alles Nötige mit, um die 3D-Beschleunigung sämtlicher GeForce-Grafikchips zu verwenden. Neu dabei sind auch Treiber für einen Wireless-Gigabit-Chip und einen PCIe-WLAN-Chip von Realtek.

  3. Die Neuerungen von Linux 3.14

    Der Netzwerkcode kann kleine Datenhäppchen jetzt bündeln und dicke Downloads drosseln. Neben einem weiteren Prozess-Scheduler bringt der neue Kernel eine Reihe von Performance-Optimierungen. Ferner unterstützt Linux jetzt eine dritte Xen-Betriebsart sowie einige kürzlich vorgestellte Grafikkerne.

  1. Nahe am Trialsportgerät, aber straßenzulassungsfähig: die Montesa 4RIDE

    Honda bringt mit der Montesa 4RIDE eine Maschine nahe am Trialsportgerät, die aber straßenzulassungsfähig ist. Das Ganze ist kein Fake, vielmehr stammt sie direkt von der Trialmaschine Cota 4RT260 ab, nahm aber ein paar Enduro-Anleihen

  2. Alpina B7 Biturbo: Vor der Basis

    Alpina

    Der neue Alpina B7 Biturbo kommt vor dem ähnlich kräftigen BMW 760Li auf den Markt, setzt aber andere Akzente. Schon die Maschine unterscheidet sich: Alpina setzt auf einen Achtzylinder, BMW baut einen Zwölfzylinder ein

  3. Praxistest mit dem BMW i3 und Range Extender

    Der BMW i3 ist ein Elektroauto mit echtem Range Extender. Wenn der Strom der Batterien zu Ende geht, lädt ein Stromaggregat an Bord die Batterien nach, angetrieben wird das Auto aber immer vom Elektromotor. Im Grunde eine feine Sache

  4. Elektroautos: BYD-Fenecon startet den Verkauf des e6

    Elektroautos, alternative Antriebe

    Der chinesische Hersteller BYD (Build Your Dreams) verkauft ein erstes Elektrofahrzeug nun auch nach Deutschland und Österreich. Das Modell ist der für Gewerbe- und Flotteneinsatz optimierte Crossover BYD e6 mit einer kostengünstigen Eisenphosphat-Batterie

Anzeige