Logo von iX

Suche

Mandriva: Aufschub bis Mitte Februar

Das Übernahmeangebot für Mandriva wurde von einem Minderheitsaktionär blockiert, hat Jean-Manuel Croset, COO des französischen Linux-Distributors Mandriva, im Mandriva-Blog mitgeteilt. Allerdings sei die finanzielle Situation des Unternehmens "weit besser als erwartet", sodass man noch bis Mitte Februar nach einer Lösung suchen könne. Dabei werde das Unternehmen von der Agence Régionale de Développement Paris Île-de-France unterstützt.

Anzeige

Von wem das Übernahmeangebot stammt und welcher Minderheitsaktionär die Übernahme blockiert hat, sagt Croset nicht. In den letzten Monaten hatte der Minderheitsaktionär LinLux mehrere Finanzkonzepte zur Kapitalerhöhung abgelehnt, was letztlich zur Insolvenz führte. LinLux, früher Occam Capital, hält 42 Prozent der Mandriva-Aktien. (odi)

Kommentieren

Themen:

  1. Linux-Distributor Mandriva ist am Ende

    Linux-Distributor Mandriva ist am Ende

    Nach einer bewegten Geschichte mit vielen Höhen und Tiefen befindet sich der französische Linux-Distributor Mandriva jetzt in der Liquidation.

  2. Private-Equity-Firma Thoma Bravo kauft Compuware für 2,5 Milliarden US-Dollar

    Der neue Eigentümer will den an der NASDAQ notierten IT-Veteranen und Mainframe-Experten nach Abschluss der Übernahme von der Börse nehmen.

  3. Bitkom propagiert elektronische Rechnung per ZUGFeRD

    Der deutsche IT-Branchenverband empfiehlt Unternehmen, den Standard für elektronische Rechnungen zu nutzen und will sich bei der EU für eine weitere Verbreitung einsetzen.

  1. Softwareunternehmer Heiler: Für jedes Jahr eine knappe Million Euro

    Davon träumen viele Firmengründer und Unternehmer: Dass eines Tages jemand mit einem großen Koffer voller Geld vor der Tür steht und den Laden kaufen will. Rolf J. Heiler ist das jetzt passiert: 25 Jahre nach der Gründung der Heiler Software AG will die Informatica Deutschland sein Softwareunternehmens für sehr viel Geld übernehmen.

  2. Unternehmen fürchten Vermögens- und Erbschaftsteuer

    Deutsche Unternehmer fürchten sich vor einer Einführung der Vermögenssteuer oder einer Erhöhung der Erbschaftssteuer. Einige sehen dadurch gar die Weiterführung ihrer Betriebe bedroht.

  3. Eigeninitiative in deutschen Unternehmen besonders gefragt

    In deutschen Unternehmen werden Eigeninitiative und Handlungsfreiheit der Mitarbeiter großgeschrieben. Wie ein Vergleich mit China zeigt, ist das keinesfalls selbstverständlich.

  1. Luxus light

    BMW 7er

    Der nächste 7er, der auf der IAA 2015 vorgestellt wird, wirkt auf den ersten Blick so vorsichtig wie die Generation von 1994 oder auch die aktuelle Ausgabe. Dieser erste Eindruck könnte täuschen, denn BMW hat die Limousine im Verborgenen fit für die Zukunft gemacht

  2. Herzenssache

    BMW

    BMW hat den Dreier überarbeitet. Optisch ist man dabei so zaghaft vorgegangen, dass viele kaum einen Unterschied bemerken werden. Große Veränderungen gab es aber bei den Motoren: Hier blieb kaum etwas so wie es war

  3. Der Pragmatist

    Citroen

    Seit fast 20 Jahren bietet Citroën einen Berlingo an. Seit 1996 wurden 2,9 Millionen Stück verkauft. Die aktuelle Generation, die schon seit 2008 auf dem deutschen Markt ist, wurde im Frühjahr leicht überarbeitet. Wir waren mit dem 120-PS-Diesel unterwegs

  4. Was war. Was wird. Von Mäusen und ... Menschen?

    Was war. Was wird. Von Mäusen und ... Menchen?

    Die Katze lässt das Mausen nicht, ist sich Hal Faber recht sicher. Dabei gibt es doch herrliche Urlaubslektüre: Bedienungsanleitungen für NSA-Software, unverständliche Abstimmungszettel, Sensordaten. Dann lieber eine mausende Katze.

Anzeige