Logo von iX

Suche
Thorsten Leemhuis

Dell setzt bei neuem Cloud-Angebot auf Ubuntu und OpenStack

Ein von Dell geschnürtes, auf Ubuntu und OpenStack basierendes Rundumangebot für Infrastructure as a Service (IaaS) ist nun auch in Deutschland verfügbar, wie das Unternehmen im Rahmen der derzeit stattfindenden WorldHostingDays bekannt gab. Die "Dell OpenStack-Powered Cloud Solution" umfasst neben dem mit OpenStack Cactus ausgestatteten Ubuntu-System und Dells PowerEdge-C-Servern den vom Dell entwickelten OpenStack-Installer Crowbar, der Unternehmen die Einrichtung und den Betrieb einer OpenStack-Cloud erleichtern soll. Dazu bietet Dell passende Dienstleistungen an.

Laut einem Blog-Eintrag von Canonical-Mitarbeiter Martin Stadtler arbeitet Canonical bei dieser Lösung eng mit Dell zusammen. Für Unternehmen, die mit den auf OpenStack aufbauenden Cloud-Angeboten von Dell eine private Cloud aufsetzen wollen, liefert Canonical im Rahmen des Support-Programms Ubuntu Advantage Cloud Unterstützung. (thl)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Ubuntu-Firma Canonical will vielleicht an die Börse

    Canonical will vielleicht an die Börse ...

    Die Firma hinter der Linux-Distribution Ubuntu will mit Clouds und Ubuntu Phone Geld verdienen. Das erklärte Canonical-Gründer Mark Shuttleworth, der die Verluste des Unternehmens bislang aus eigener Tasche begleicht.

  2. OpenStack Summit: Von kompatiblen, einfachen und hybriden Clouds

    OpenStack Summit eröffnet

    Verschiedene OpenStack-Clouds sollen kompatibler zueinander werden. Dank Federated Identity kann man sich mit den gleichen Zugangsdaten in verschiedenen vertrauenswürdigen Wolken anmelden.

  3. Cloud Computing: OpenStack Summit - Profis fürs Unternehmen

    OpenStack Summit in Austin

    Auf dem OpenStack Summit in Austin steht der Unternehmenseinsatz der freien Cloud-Software im Mittelpunkt. Eine Zertifizierung zum OpenStack-Administrator soll Spezialisten und Firmen zusammenbringen.

  4. Pivotal und Mirantis kooperieren bei Bereitstellung von Cloud Foundry auf OpenStack

    Pivotal und Mirantis kooperieren bei Bereitstellung von Cloud Foundry auf OpenStack

    Dank der Zusammenarbeit von Mirantis und Pivotal soll sich Pivotals Cloud-Foundry-Angebot mit einem Klick auf Mirantis' OpenStack-Distribution bereitstellen lassen.

  1. Wenig Neues in Ubuntu 15.04

    Ubuntu 15.04

    Die neue Version 15.04 von Ubuntu zeigt deutlich: Derzeit liegen die Prioritäten von Canonical nicht auf der Weiterentwicklung des Desktop. Immerhin gibt Ubuntu Next einen Ausblick auf die Zukunft von Ubuntu, Kubuntu vollzieht den Umstieg auf KDE 5 und auch beim Server gibt es Neues.

  2. Im Test: Ubuntu 14.10

    Ubuntu 14.10 Utopic Unicorn

    Auf den ersten Blick gleicht die neue Ubuntu-Version 14.10 ihrer Vorgängerin weitgehend. Neuerungen gibt es aber unter der Haube, so lässt sich erstmals auch Systemd in Ubuntu nutzen.

  3. Was Fedora 23 Neues bringt

    Fedora-Desktop

    Fedora will das BIOS-Update erleichtern und macht Fortschritte beim Umstieg auf Wayland. Neu ist auch eine Cinnamon-Distribution und Unterstützung für OpenGL 4.1.

  1. Angreifer erbeuten Nutzerdaten von sz-magazin.de

    Angreifer erbeuten Nutzerdaten von sz-magazin.de

    Ein Unbefugter habe sich Mitte Mai rechtswidrig Zugriff auf einen Datenbankserver des SZ-Magazins verschafft.

  2. EU-Rat befürwortet Richtlinie zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen

    EU-Rat befürwortet Richtlinie zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen

    Der Wettbewerbsrat hat einen Richtlinienentwurf angenommen, mit dem Betriebsgeheimnisse und "vertrauliche Informationen" besser geschützt werden sollen. Kritiker sehen die Medienfreiheit und Whistleblower in Gefahr.

  3. BMW Sondermodell "30 Jahre M3"

    BMW

    Vom ersten BMW M3 sollten eigentlich nur 5000 Stück gebaut werden. Doch die waren rasch vergriffen. Seit dem ist der M3 eine feste Größe im BMW-Programm. Nun soll ein Sondermodell an die Anfänge erinnern

  4. Asus stellt neue ZenBook-Generation vor

    ZenBook 3

    Das ZenBook 3 ist nochmals flacher als seine Vorgänger geworden, beherbergt einen Core-i-Prozessor und setzt auf USB Typ C.

Anzeige