Logo von iX

Suche
59

Chrome-Version mit integriertem Dart

Mit Dart will Google eine Skriptsprache für Browser etablieren, die einige der Lücken in JavaScript schließt. Bislang mussten Interessierte in dem neuen Idiom geschriebene Anwendungen mit einem Compiler in JavaScript übersetzen, da noch kein Browser die Sprache direkt unterstützt.

Anzeige

Mit einem jetzt als Vorschau veröffentlichten Chromium-Browser ändert sich das: Er enthält eine virtuelle Maschine, die die nötigen Arbeiten selbst erledigt. Der Browser ist zunächst für Linux und Mac OS X verfügbar, eine Windows-Version soll folgen. Die jeweiligen Binaries sind jedoch nur "einige Tage" lauffähig, anschließend muss man eine neue Version herunterladen. (ck)

59 Kommentare

Themen:

  1. Googles JavaScript-Herausforderer: Tiefe Einblicke in den Anwendungscode mit Dart 1.4

    Googles JavaScript-Herausforderer: Tiefe Einblicke in den Anwendungscode mit Dart 1.4

    Google hat der Programmiersprache Dart in der neuen Version 1.4 Werkzeuge zum Überblicken, Messen und Überarbeiten spendiert.

  2. Dart-Team will an JavaScript-Integration arbeiten

    Dart-Team will an JavaScript-Integration arbeiten

    Statt die DartVM in Chrome zu integrieren, will das Team hinter Googles Programmiersprache nun lieber daran arbeiten, dass sich Dart ohne weitere Umstände nach JavaScript kompilieren lässt.

  3. Googles JavaScript-Alternative Dart ist offizieller ECMA-Standard

    Beim 107. ECMA-Treffen in Heidelberg gab das Standardisierungskomitee die erste Edition der Dart Programming Language Specification frei.

  1. Ein Jahr JavaScript-Konkurrent Dart

    Es ist etwa ein Jahr her, dass Google mit Dart eine zweite Programmiersprache vorgestellt hatte. Seitdem haben sich Entwickler und Community um die Weiterentwicklung der Sprache, der Bibliotheken und der Werkzeuge gekümmert. Mittlerweile sind sie auf einem guten Weg zum ersten Meilenstein.

  2. Qt Developer Days Europe: Wohin steuert Qt?

    Mit den Qt Developer Days Europe fand Anfang Oktober in Berlin die größte jährliche Konferenz der Qt-Community statt. Da ihre Vorträge meist von Autoren der Qt-Komponenten gehalten wurden, konnten sich die über 600 Teilnehmer aus erster Hand über den derzeitigen Stand des plattformübergreifenden C++-Frameworks informieren.

  3. Security-Funktion HSTS als Supercookie

    Security-Funktion HSTS als Supercookie

    Eine eigentlich sinnvolle Sicherheitsfunktion lässt sich auch für effektives Tracking missbrauchen – über die Grenzen des Inkognito-Modus hinaus. Das Problem ist seit Jahren bekannt, Abhilfe ist derzeit nicht in Sicht. Ob man betroffen ist, zeigt eine Testseite.

  1. Maximiert

    Vans verkaufen sich immer schlechter, SUV-Modelle kosten sie große Marktanteile. Konsequenterweise hat Renault seinen Espace jetzt zum Crossover umgebaut. Ford dagegen hat seinen C-Max nun zwar gründlich modellgepflegt, dabei aber ganz Van sein lassen

  2. Hack gegen AVM-Router: Fritzbox-Lücke offengelegt, Millionen Router in Gefahr

    Die Schonfrist ist abgelaufen: Im Netz kursieren Details, wie man die kritische Schwachstelle in den Fritzboxen ausnutzt. Das bedeutet akute Gefahr, da nach Erkenntnissen von heise Security noch immer sehr viele AVM-Router verwundbar sind.

  3. Ikea lädt Smartphones kabellos

    Ikea bringt die Zukunft nach Hause – mit Qi-Technologie

    Die bereits angekündigte Kollektion „Kabelloses Laden“ ist jetzt verfügbar. In die Möbel und Lampen sind drahtlose Ladestationen auf Basis der Qi-Technik integriert. Auch zum Selbstbauen hat Ikea was.

  4. Plastikbrüll

    Kunststoffmotor

    Aus dem Fraunhofer-Institut kommt – nicht zum ersten mal – der Vorschlag, Kunststoff im Motor einzusetzen. Und zwar nicht wie bisher schon üblich, bei ohnehin eher leichten Anbauteilen wie Zylinderkopfhaube, Ansaugtrakt oder Ölwanne, sondern beim massiven Kurbelgehäuse

Anzeige