Logo von iX

Suche
Robert Lippert

Big Data: Apache Sqoop neues Top-Level-Projekt der Apache Software Foundation

Die Apache Software Foundation (ASF) hat das Datentransfer-Tool Sqoop als neues Top-Level-Projekt angenommen. Es ist vor allem für den Einsatz in Big-Data-Umgebungen interessant, da es einen Datenaustausch zwischen dem NoSQL-Framework Apache Hadoop und SQL-Datenbanken erlaubt. Knapp ein Jahr nach der Aufnahme in den Apache Incubator habe das Projekt bewiesen, dass seine Community und die Entwicklung selbst gut zum leistungsorientierten Prozess der ASF passen würden, so die Begründung der Foundation.

Anzeige

Die Entwicklung von Sqoop geht auf das Jahr 2009 zurück, in dem Entwickler Aaron Kimball Sqoop als Hadoop-Modul für den Datenbank-Import in Hadoop-Cluster vorschlug. Später wurde Sqoop in ein eigenes Projekt ausgegliedert, um die Entwicklung der Technik schneller vorantreiben zu können. Im Juni 2011 wurde es schließlich in den Apache Incubator aufgenommen. Letzterer gilt als Vorstufe für eine mögliche Aufnahme als Top-Level-Projekt und bietet die Gelegenheit, sich als Projekt und angeschlossener Community unter den Richtlinien der ASF zu bewähren.

Hadoop stellt die Grundlage diverser Hadoop-Distributionen, wie sie beispielsweise HortonWorks und Cloudera anbieten, sowie verschiedener kommerzieller Big-Data-Angebote unter anderem von IBM. Zahlreiche Anwender haben Hadoop-basierte Lösungen im Produktiveinsatz. (rl)

Kommentieren

Themen:

  1. Tez zum Apache-High-Level-Projekt aufgestiegen

    Apache Tez erweitert die MapReduce-Implementierung von Hadoop, sodass sich damit auch DAG-Prozesse umsetzen lassen. Dadurch können Apache-Projekte wie Pig und Hive schnelle Antwortzeiten liefern mit Daten im Petabyte-Bereich zurechtkommen.

  2. Big Data: Apache Flink wird Top-Level-Projekt

    Big Data: Apache Flink wird Top-Level-Projekt

    Das aus einem Forschungsprojekt hervorgegangene System zum Verarbeiten und Analysieren von Batch- und Streaming-Daten erfüllt nun alle Vorgaben, die die Apache Foundation für wichtig erachtet.

  3. Big Data: Apache Drill wird Top-Level-Projekt der Apache Software Foundation

    Apache Drill wird Top-Level-Projekt

    Die Schema-freie SQL Query Engine für Hadoop und NoSQL-Datenbanken ist nun ein vollwertiges Projekt der Open-Source-Organisation. Zusätzlich ist eine neue Version von Apache Hadoop erschienen.

  1. Federlesen #19: 15 Jahre Apache Software Foundation

    Wer Software entwickelt, braucht einen langen Atem, Disziplin und gemeinsame Ziele. Die Apache Software Foundation gibt es seit über 15 Jahren – Zeit für einen Rückblick.

  2. Federlesen #11: Steigende Incubator-Produktion

    Die Apache Software Foundation hatte sich im letzten Jahr einiges vorgenommen. Das vorrangige Ziel war, den Incubator etwas zu beschleunigen und zu entschlacken. Dadurch wurden Apache-intern wieder Ressourcen frei. Ein Rück- und ein Ausblick.

  3. Federlesen #15: Verteidigung der Langweile und ein Plädoyer für mehr Nachhaltigkeit

    Mit GNU und der GPL-Lizenz begann vor drei Jahrzehnten die Geschichte der Open-Source-Softwareentwicklung. Inzwischen ist die Open-Source-Welt um einige Lizenz- und Organisationsvarianten reicher und damit auch unübersichtlicher geworden.

  1. c't uplink 8.2: Neue Smartphones, Smartwatches und Displays auf der IFA

    c't uplink 8.1

    c't uplink kommt in dieser Woche direkt von der Technikmesse IFA in Berlin. Wir sprechen über die Samsung Gear S2, Smartphones von Gigaset und Huawei und das 4K-Display im Sony Xperia Z5 Premium, das kein 4K zeigt.

  2. ElementaryOS 0.3.1: Update für die schicke Linux-Distribution

    ElementaryOS 0.3.1: Update für die schicke Linux-Distribution

    Die ElementaryOS-Entwickler haben ein Update für ihre elegante Linux-Distribution veröffentlicht. ElementaryOS Freya 0.3.1 bringt über 200 Fehlerkorrekturen, bessere Hardware-Unterstützung und neue Funktionen. Auch am Pantheon-Desktop wurde gefeilt.

  3. Offene Beziehung

    Mercedes

    Mit dem neuen Cabrio kommt der letzte Ableger der aktuellen S-Klasse auf den Markt. Mercedes macht es seinen Kunden nicht leicht, denn gewisse Überschneidung zum leicht anders positionierten SL sind unübersehbar

  4. BB8-Droid: Star-Wars-Roboter für 150 US-Dollar

    BB8-Droid: Star-Wars-Roboter für 150 US-Dollar

    Der kleine BB8-Droid könnte R2-D2 beerben. In den USA ist der per Smartphone steuerbare Roboter seit kurzem erhältlich.

Anzeige