Logo von iX

Suche

Apache Cassandra 1.1 veröffentlicht

Die Apache Software Foundation hat die Freigabe der Version 1.1 der spaltenorientierten NoSQL-Datenbank Apache Cassandra bekannt gegeben. In Kürze wird wohl das neue Release auch auf der Cassandra-Website verfügbar sein, bislang sind die diversen Softwarepakete hier zu finden. Mit der in Java geschriebenen Datenbank soll man große Datenmengen effizient und sparsam verwalten können. Cassandra war 2008 von Facebook an die Apache-Community übergeben worden, seit 2010 ist die Datenbank ein Top-Level-Projekt der Open-Source-Organisation, und im Oktober 2011 erschien sie in Version 1.0.

Anzeige

Für Cassandra 1.1 heben die Entwickler ein verbessertes Caching, Speicher- und Datenverzeichniskontrollfunktionen und die Integration mit Hadoop heraus. Des Weiteren haben sie wohl die Cassandra Query Languge (CQL), eine an SQL angelehnte Abfragesprache, überarbeitet. Ein Anwender begrüßt die vor allem die bessere Bedienbarkeit angehenden Neuerungen als deutliches Signal dafür, dass die NoSQL-Datenbank eine mittlerweile solide Technik sei.

Die Datenverteilung im Cluster bewältigt Cassandra nach Amazons verteiltem Dateisystem Dynamo, für die Speicherung in Spalten implementiert die Datenbank Googles BigTable-Konzept. Laut Angaben der Open-Source-Organisation verarbeitet der größte produktive Cassandra-Cluster eine Datenmenge von rund 300 Terabytes auf über 400 Maschinen.

Siehe dazu auch:

(ane)

Kommentieren