Logo von iX

Suche

ASP.NET MVC 4 integriert Web API aus WCF

Microsoft hat eine Beta-Version für ASP.NET MVC 4 veröffentlicht. Als hervorstechende Neuerung ist die Integration der Web API von Windows Communication Foundation (WCF) zu nennen. Die Redmonder führen damit zwei Techniken zum Erstellen von REST-Webservices (Representational State Transfer) zusammen.

Anzeige

Darüber hinaus sind Funktionen für die geräteunabhängige Entwicklung mit HTML5 hinzugekommen, darunter das Projekt-Template "Mobile Application", gerätespezifische Views und neue View-Vorlagen auf Basis von jQuery Mobile. Neu ist auch die Funktion "ASP.NET Single Page Application" (SPA), die mit speziellen JavaScript-Bibliotheken und Web-API-Komponenten beim Entwickeln von Anwendungen mit clientseitigen Interaktionen helfen soll.

Die Beta lässt sich in Verbindung mit der .NET 4.5 Beta unter Visual Studio 2010 verwenden. Sämtliche neuen Features erläutert Microsoft in den Release Notes zu ASP.NET MVC 4. Auf die Web-API-Funktionen geht Alexander Zeitler detailliert in einem Blog-Eintrag ein.

Das Web-Framework implementiert das MVC-Pattern (Model View Controller). Es trennt Datenbank und XML-Code (Model) von User-Interface-Elemente (Views) sowie Logik (Controller). ASP.NET MVC entstand als Alternative zu Microsofts WebForms, das einen designorientierten Ansatz verfolgt. Nachdem die erste Version Anfang 2009 erschienen war und der Quellcode im April 2009 unter der Microsoft Public Licence (Ms-PL) freigegeben wurde, ließen die Redmonder jährlich eine neue Version folgen, und so hat es den Anschein, dass auch 2012 ein neues größeres Release ins Haus steht. (ane)

Kommentieren

Themen:

  1. Firefox-Beta mit Videochat

    Firefox-Beta mit Videochat

    Mit der neuen Betaversion des Firefox kann man Videotelefonate direkt im Browser führen. Die Technik setzt auf WebRTC und kommt von Telefónica-Tochter TokBox.

  2. OS X: Chrome-Apps werden direkt in den Finder integriert

    OS X: Chrome-Apps werden direkt in den Finder integriert

    In einem aktuellen Canary-Build des Browsers zeigt Google, dass es demnächst möglich sein wird, Dokumente unter OS X in einzelnen Chrome-Anwendungen zu öffnen.

  3. Entwicklung an OS X 10.9.2 geht weiter

    OS X Mavericks

    Apple hat in der Nacht zum Freitag die zweite Beta der nächsten Mavericks-Version für Entwickler freigegeben.

  4. HMI-Software EB GUIDE 5.5 mit HTML5-Integration

    Die neue Version der HMI-Entwicklungsplattform bietet Unterstützung für dynamische Sprachsteuerung, die verbesserte Einbettung von 3D-Grafiken und eine Integrationsebene für HTML5-Anwendungen.

Anzeige