Logo von iX

Suche

ASP.NET MVC 4 integriert Web API aus WCF

Microsoft hat eine Beta-Version für ASP.NET MVC 4 veröffentlicht. Als hervorstechende Neuerung ist die Integration der Web API von Windows Communication Foundation (WCF) zu nennen. Die Redmonder führen damit zwei Techniken zum Erstellen von REST-Webservices (Representational State Transfer) zusammen.

Anzeige

Darüber hinaus sind Funktionen für die geräteunabhängige Entwicklung mit HTML5 hinzugekommen, darunter das Projekt-Template "Mobile Application", gerätespezifische Views und neue View-Vorlagen auf Basis von jQuery Mobile. Neu ist auch die Funktion "ASP.NET Single Page Application" (SPA), die mit speziellen JavaScript-Bibliotheken und Web-API-Komponenten beim Entwickeln von Anwendungen mit clientseitigen Interaktionen helfen soll.

Die Beta lässt sich in Verbindung mit der .NET 4.5 Beta unter Visual Studio 2010 verwenden. Sämtliche neuen Features erläutert Microsoft in den Release Notes zu ASP.NET MVC 4. Auf die Web-API-Funktionen geht Alexander Zeitler detailliert in einem Blog-Eintrag ein.

Das Web-Framework implementiert das MVC-Pattern (Model View Controller). Es trennt Datenbank und XML-Code (Model) von User-Interface-Elemente (Views) sowie Logik (Controller). ASP.NET MVC entstand als Alternative zu Microsofts WebForms, das einen designorientierten Ansatz verfolgt. Nachdem die erste Version Anfang 2009 erschienen war und der Quellcode im April 2009 unter der Microsoft Public Licence (Ms-PL) freigegeben wurde, ließen die Redmonder jährlich eine neue Version folgen, und so hat es den Anschein, dass auch 2012 ein neues größeres Release ins Haus steht. (ane)

Kommentieren

Themen:

  1. Kommentar: ASP.NET vNext – hoher Reifegrad mit kleinem Makel

    ASP.NET Next bringt Performance und Flexibität. Dies geht allerdings mit Breaking Changes und einer weiteren Segmentierung von .NET einher.

  2. ASP.NET vNext: Aus MVC, Web API und Web Pages wird MVC 6

    Die ASP.NET-Frameworks MVC, Web API und Web Pages werden vereinheitlicht und zu ASP.NET MVC 6 zusammengefasst. Dabei ergeben sich grundlegende Änderungen.

  3. ASP.NET 5 wird modularer

    ASP.NET 5 wird modularer

    Signifikante Architekturänderungen soll das nächste Release des Open-Source-Webframeworks mit sich bringen. Eine erste Vorschau auf ASP.NET 5 lässt sich schon jetzt herunterladen.

  1. Update "2012.2" für ASP.NET und Webtools in Visual Studio

    Microsoft hat neue Funktionen für die Webentwicklungsplattform ASP.NET und die zugehörigen Werkzeuge in Visual Studio 2012 veröffentlicht.

  2. Neues in ASP.NET 5, Teil 2: View Components

    Ausgabe der View Fluege/default.cshtml (Abb. 1)

    View Components sind neue Instrumente zum Erstellen wiederverwendbarer Webseitenbausteine in ASP.NET MVC 6.0. Sie bieten eine Kompetenztrennung entsprechend dem MVC-Prinzip (Model View Controller).

  3. Das war das .NET-Jahr 2012 – ein Jahresrückblick

    Der Jahresrückblick hat ja schon Tradition im Dotnet-Doktor-Blog. Er eignet sich für alle .NET-Entwickler, die das Jahr noch mal Revue passieren lassen wollen oder die wegen Projektstresses nicht das ganze Jahr Nachrichten lesen konnten.

  1. Träumen ist Pflicht

    BMWs Hommage an den 3.0 CSL für den Concorso d’Eleganza

    BMW zeigt beim elitären Concorso d’Eleganza am Comer See die spektakuläre Neuauflage seines 3.0 CSL aus den popfarbenen 70er Jahren. Es wird bei einem Einzelstück bleiben

  2. Absturzursache des Militär-Airbus A400M wird offenbar angezweifelt

    Absturzursache des Militär-Airbus A400M wird offenbar angezweifelt

    Die Zulassungsprüfer der Luftwaffe befürchten ein grundsätzlicheres Problem als die vom Hersteller Airbus angegebene Ursache des Absturzes eines Militärtransporters.

  3. Tigerstarten

    Kymco

    Kymco hat sich über die Jahre einen exzellenten Ruf im Motoren- und Rollerbau erarbeitet. Der Kymco Xciting 400i wiegt 210 kg, bremst wie ein Motorrad, ist gut ausgestattet und kostet faire 6000 Euro

  4. Der große Wagen

    Skoda

    Der neue Superb Combi darf wieder als gelungene Erscheinung gelten, was nicht nur für seine äußere Gestaltung gilt. Skoda hat wie bei der Limousine an den entscheidenden Stellen nachgebessert, ohne jene Tugenden zu vernachlässigen, die ihn erfolgreich gemacht haben

Anzeige