Logo von iX

Suche
  1. Mobile Betriebssysteme im professionellen Einsatz

    Auf dem Rummel

    Vor zehn Jahren präsentierte sich die IT-Welt noch übersichtlich. Im professionellen Einsatz galt es, Windows und Programme zu verwalten, der Manager bekam ein BlackBerry. Anwendungen und Plattformen musste man ausrollen. Seit dem Siegeszug der Smartphones ist es damit vorbei.

  2. Leseprobe aus iX 12/15: Der Weg zum richtigen Drucker

    Sparhilfen

    Bei keiner anderen Geräteklasse laufen die Betriebskosten so weit auseinander wie bei Druckern und Multifunktionsgeräten. Sucht man einen Drucker, der nicht nur allen Anforderungen gerecht wird, sondern auch noch wirtschaftlich arbeitet, kommt man nicht darum herum, Kriterienkatalog und Kostenkalkulation systematisch zu erstellen. Der komplette Artikel ist in iX 12/15 erschienen, hier ein Auszug.

  3. Dynamische Bibliotheken in der Bash

    Wunschbrunnen

    Das Shell-Plug-in Ctypes.sh erlaubt den Zugriff auf beliebige Funktionen in dynamischen Bibliotheken von der Bash aus. Nutzer können damit in ihren Skripten beispielsweise auf C-Funktionen zugreifen.

  4. Das große Schlachten

    Die EMC-Übernahme durch Dell lässt iX-Redakteur Tilman Wittenhorst wieder einmal daran zweifeln, wie zielführend die zerstörerischen Kräfte der Marktwirtschaft sind.

  5. Mobile Softwareentwicklung

    Entwicklungshilfen

    Nicht selten stehen Softwareentwickler unter Zeitdruck. Da kann es helfen, jede Minute zu nutzen, um ein Projekt voranzubringen. Auch unterwegs auf mobilen Geräten.

  6. Zum 200. Geburtstag von George Boole

    Autodidakt

    Am 2. November 2015 jährt sich der Geburtstag des Mathematikers George Boole zum 200. Mal. Mit seinen Arbeiten zur Logik beeinflusste er sowohl die Hardwareentwicklung als auch die Informatik nachhaltig.

  7. Kurz erklärt: Bare-Metal-Switches

    Hardware pur

    Nachdem Netzwerk-Switches jahrelang immer mehr Funktionen erhielten, werben Hersteller aus Fernost inzwischen mit der Reduktion auf einfache Hardware – sogenannte Bare-Metal- oder auch White-Box-Switches.

  8. Keyboard- und Mouse-Switching mit Synergy

    Rechnerwechsel

    Mit der Open-Source-Software Synergy lassen sich mehrere vernetzte Rechner – gleich einem Software-KVM-Switch – mit nur einer Tastatur und einer Maus steuern.

Anzeige
  1. Weltweites Regulierungs-Roulette

    Ob das EuGH-Urteil zum Safe-Harbor-Abkommen nicht von den USA ein Datenschutzniveau verlangt, das man selbst nicht einhält, fragt sich iX-Chefredakteur Jürgen Seeger.

  2. Mobiler Gesundheitscheck für Laien

    Munter bleiben

    iX veröffentlicht in jedem Heft eine App-Auswahl zu einem bestimmten - nicht immer IT-affinen - Thema. In der November-Ausgabe geht es um Apps zum Testen der eigenen Gesundheit.

  3. Jubiläum: 20 Jahre JavaScript

    Schubladendenken

    Zwar entwickelte Brendan Eich JavaScript schon im Mai 1995, ihr öffentliches Debüt gab die damals LiveScript genannte Sprache allerdings erst im September des Jahres, in einer Betaversion von Netscapes Navigator 2.0. 20 Jahre JavaScript sind allemal einen Rückblick wert. Besonders, wenn man sich den Stellenwert vor Augen führt, den die Sprache mittlerweile innehat.

  4. Kurz erklärt: WLANs nach IEEE 802.11ac Wave 2

    Perfekte Welle

    In (fast) jeder Ausgabe erklärt iX auf einer Heftseite einen aktuellen IT-Begriff. In der Oktober-Ausgabe geht es um die zweite Welle des WLAN-Standard 802.11ac, die drahtlosen Netzen einen deutlichen Performanceschub bringen soll.

  5. Regelbasierte Passwortgeneratoren für Skripte

    Merkwürdig

    Automatisch Passwörter zu erstellen, die nicht zu einfach zu knacken und leicht zu merken sind, gehört zu den schwierigeren Aufgaben.

  6. Das Buch des Anscheins

    Zwischen Politik und Internetindustrie herrschen nicht nur Friede und Freude. Die Art der Interaktion erinnert iX-Redakteurin Susanne Nolte zurzeit an ein absurdes Theaterstück.

  7. Konstruierte menschliche Sprachen

    maj pov

    Geht es um künstliche Sprachen, denken viele an Esperanto – ausgenommen Star-Trek-Fans. Für die ist Klingonisch die Sprache der Wahl. Toki Pona hingegen kennen bisher nur wenige. Apps können das ändern.

Anzeige