Logo von Foto

Suche

Nach Rekordverlusten: Sony mit neuer Strategie im Fotobereich

Sony steckt im vierten Jahr in Folge tief in den roten Zahlen. Mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr stellte der Elektronikriese sogar einen neuen Rekordverlust von 520 Milliarden Yen (4,9 Mrd. Euro) auf. Nun kündigte der Konzern eine Reihe von strategischen Maßnahmen unter neuem Management-Team an. Ein Fünf-Punkte-Plan soll Sony wieder schwarze Zahlen bescheren.

Gestärkt werden soll vor allem das Kerngeschäft, darunter fallen Digital Imaging, Game und Mobile. Bis zum Geschäftsjahr 2014 will Sony daraus 70 Prozent des Gesamtumsatzes und 85 Prozent des Betriebsgewinns erwirtschaften.

Im Fotobereich wollen die Japaner die Entwicklung von Bildsensoren, Signalverarbeitungs-Technologien, Objektiven und anderen Komponenten weiter ausbauen. Die entwickelten Technologien sollen dabei nicht nur im Consumer-Bereich zum Einsatz kommen (Digitalkameras, Videokameras, etc.), sondern auch im Rundfunk und anderen Geschäftsfeldern wie dem Sicherheits- und Medizinbereich.

Weitere Informationen zur aktuellen Situation von Sony finden Sie hier. (ssi)

Kommentieren

Anzeige