Logo von Developer

Suche
Robert Lippert

Ruby-Applikationsserver TorqueBox 2.0 veröffentlicht

Die Entwickler der Ruby-Anwendungsplattform TorqueBox haben die Version 2.0 ihrer Software vorgestellt. Sie biete gegenüber der Vorgängerversion einen neuen Unterbau auf Grundlage von JRuby 1.6.7 und JBoss AS 7.1.1. Die Plattform ermöglicht mit dem jetzt veröffentlichten Release erstmals Web-Socket-Verbindungen und einen Client-Server-Nachrichtenaustausch über STOMP (Stream-oriented Messaging Protocol). Generell sei der Anwendungsserver mit dem Update auf die neue Version besonders performant geworden.

Anzeige

TorqueBox 2.0 steht quelloffen zum Download zur Verfügung. Die Kernkomponenten der Software stehen unter der GPLv2, jedoch stünden Teile des Servers auch unter der MIT-Lizenz. Die Mitte 2009 aus der Entwicklung des früheren JBoss-Rails-Projekts hervorgegange Plattform unterstützt die maßgeblichen Ruby-Frameworks Rails, Sinatra und Rack. (rl)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Erste Beta von Rails 5.0 erschienen

    Erste Beta von Rails 5.0 erschienen

    Die größte Neuerung in Ruby on Rails 5 ist ein integriertes Framework namens Action Cable für die Echtzeitkommunikation über Web Sockets.

  2. Confluent 2.0: Verarbeitung von Datenströmen auf der Basis von Kafka

    Confluent 2.0: Verarbeitung von Datenströmen auf der Basis von Kafka

    Die Open-Source-Plattform Confluent erweitert Apache Kafka 0.9 um Konnektoren, Sicherheitsfunktionen und Client-Quotas.

  3. Web-Framework Django 1.9 ermöglicht parallele Tests

    Web-Framework Django 1.9 ermöglicht parallele Tests

    Die aktuelle Version des in Python geschriebene Frameworks ermöglicht zudem das Ausführen von Aktionen nach einer erfolgreichen Datenbanktransaktion und soll verhindern, dass Nutzer zu schwache Passwörter verwenden.

  4. Apache CloudStack 4.9 verfügbar

    Apache CloudStack 4.9 verfügbar

    Apache hat die CloudStack-Version 4.9 veröffentlicht. 180 Verbesserungen sollen seit der letzten Ausgabe in die Open-Source-Software zum Erstellen von Cloud-Infrastrukturen eingeflossen sein.

  1. Referenzimplementierung für CDI 2.0 EDR1 veröffentlicht

    Mit der Veröffentlichung des Weld 3.0.0.Alpha12 Release steht jetzt auch eine Referenzimplementierung für das vor ungefähr einem Monat veröffentlichte Early Draft Release 1 der Spezifikation "Context and Dependency Injection for Java 2.0" zur Verfügung.

  2. Ruby on Rails wird zehn Jahre alt

    Das Webframework Ruby on Rails feiert sein zehnjähriges Bestehen. Dazu erscheint nun mit Rails 4.2 das zweite Minor-Release in diesem Jahr. Es bringt iterative Verbesserungen und einige neue Features mit.

  3. C# 6.0 und Visual Basic 14 in älteren .NET-Projekten nutzen

    Fast alle neuen Sprachfeatures von C# 6.0 und Visual-Basic 14 laufen auch in älteren .NET-Versionen – bis herunter zu .NET 2.0.

  1. Die iOS-Spyware Pegasus – eine Bestandsaufnahme

    Die iOS-Spyware Pegasus - eine Bestandsaufnahme

    Die Spionage-Software Pegasus erschüttert die iPhone-Welt. Wie kann ich mich schützen? Liegt das iOS-Sicherheitskonzept in Schutt und Asche? Ist das das Ende? Eine Analyse der bekannten Fakten schafft Klarheit.

  2. BMW stellt die beliebte G 650 GS ein

    BMW, Zweirad

    Heimlich, still und leise hat BMW die Produktion der G 650 GS eingestellt. Als F 650 und F 650 GS hat sie einst große Erfolge gefeiert. Sie war etliche Jahre die meistverkaufte BMW, noch vor den Boxermodellen

  3. Kim Dotcom droht Ende der Gastfreundschaft in Neuseeland

    Kim Dotcom

    Neuseeland will den Internet-Unternehmer Kim Dotcom an die USA ausliefern. Dagegen wehrt er sich vor Gericht in seiner Wahlheimat. Viele dort wären den Deutschen lieber los.

  4. Vorsicht bei vermeintlichen Amazon-Schnäppchen

    Vorsicht bei vermeintlichen Amazon-Schnäppchen

    Derzeit häufen sich Meldungen über dubiose Händler auf Amazons Handelsplattform. Daher ist bei allzu günstigen Schnäppchen Vorsicht angesagt.

Anzeige