Logo von Developer

Suche
Hartmut Gieselmann 38

Microsoft veröffentlicht Kinect für Windows


Mit der Windows-Version von Kinect will Microsoft Firmen locken, kommerzielle Software zur Gestensteuerung zu entwickeln. Vergrößern
Bild: Microsoft
Microsoft bietet ab heute eine Windows-Version seiner Kinect-Kamera an. Die Hardware unterschiedet sich lediglich am USB-Anschluss von der Xbox-360-Version. Microsoft hat das Kabel verkürzt und den Stecker verschlankt, sodass er keine angrenzenden Ports blockiert. Ein Firmware-Update erlaubt der Kamera, in einem sogenannten Near-Mode Objekte bereits im Abstand von 40 Zentimetern zu erkennen. Bislang benötigte die Kinect-Kamera mindestens 80 Zentimeter.

Microsoft will Kinect für Windows zunächst vornehmlich an professionelle Entwickler verkaufen. Diese erhalten zum Preis von 249 Euro Zugriff auf die kommerzielle Version des SDKs, die eine verbesserte API, Skelett- und Spracherkennung mitbringt und vor allem die Entwicklung kommerzieller Kinect-Software erlaubt. Entwickler erhalten zudem umfangreichen Support. Die Beta-Version des SDKs, die für die deutlich günstigere Xbox-Kamera angeboten wird, deckt nur nicht-kommerzielle Software-Entwicklungen ab. Weitere Informationen gibt Microsoft in seinem Kinect-Blog.

Anzeige

Interessierte können die Kinect-Kamera online auf der Microsoft-Webseite oder über den US-Online-Händler Amazon bestellen. Derzeit findet man dort nur die US-Version, eine deutscher Vertrieb soll in Kürze folgen. (hag)

38 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Kinect für Windows nur noch über Adapter

    Kinect für Windows nur noch über Adapter

    Microsoft stellt in der Zukunft keine dedizierte Kinect-Kameras für Windows mehr her. Ein Adapter erlaubt aber weiterhin den Betrieb einer Kinect für Xbox One am PC.

  2. Scannen in 3D: Software ReconstructMe für privat ab sofort gratis

    3D-Scan-Software ReconstructMe

    Kostenlos konnte man die 3D-Scan-Software ReconstructMe zwar schon immer benutzen, aber nur mit Einschränkungen – die fallen ab sofort für den privaten und anderen nicht kommerziellen Einsatz weg.

  3. Microsofts PowerApps: Apps ohne Programmierkenntnisse entwickeln

    Microsofts PowerApps erlauben es, Apps ohne Programmierkenntnisse zu entwickeln

    Die PowerApps sind nicht der erste Versuch von Microsoft, mobile und Business-Apps via Drag-and-drop zu erstellen. Von diesen früheren Erfahrungen soll der neue Cloud-Service profitieren.

  4. Gratis von Microsoft: 3D-Scan-App für Kinect 2

    Von Microsoft: Kostenlose 3D-Scan-App für die Kinect 2

    Wer noch eine ungenutzte Kinect bei sich zu Hause stehen hat, kann sie dafür nutzen, seine Umwelt als 3D-Modell zu verewigen – inklusive seiner Lieben, falls die in der Lage sind, ein paar Minuten stillzuhalten.

  1. Aktuelle und geplante Features von Windows 10 aus Unternehmenssicht

    Die "Windows 10 Roadmap for Business" zeigt auch Features an, die noch in der Entwicklung sind.

  2. Build 2016 – eine Zusammenfassung zu Microsofts Entwicklerkonferenz

    Einen Überblick für alle (.NET-)Entwickler, die sich eine kompakte Zusammenfassung zu den Neuigkeiten von Microsofts alljährlicher Entwicklerkonferenz wünschen.

  3. BUILD 2013: Previews verfügbar – sonst nichts Neues

    Es gibt nun Preview-Versionen von Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und Visual Studio 2013 sowie .NET 4.5.1 zum Download.

  1. Qoros zeigt eine neuartige Ventilsteuerung von Free Valve

    Qoros schafft auf der Beijing Motorshow (27. April bis 4. Mai) einen kleinen Marketing-Coup und stellt einen Motor mit einem neuen Ventiltrieb vor. Mit diesem rührt Qoros an einem wiederkehrenden, höchst interessanten Traum aller Motorenkonstrukteure. Wie, versuchen wir kurz zusammenzufassen

  2. Fliegendes Motorrad von Chaos-Bastler Colin Furze

    Colin Furze baut manntragenden, bezinbetriebenen Duo-Copter

    Wie viele Propeller braucht man, um einen Menschen in die Luft zu pusten? Dem britischen Bastler Colin Furze (nur echt mit Schlips und Hemd aus der Hose) reichen zwei – Hauptsache, sie machen tüchtig Lärm.

  3. Windows 95 auf Apple Watch emuliert

    Windows 95 auf Apple Watch emuliert

    Ein findiger Entwickler hat es geschafft, Windows 95 auf der Apple Watch zum Laufen zu bringen. Dazu bedurfte es eines ungewöhnlichen Tricks.

  4. Lebenslange Haftstrafe für Auto-Hacker gefordert

    Lebensange Haftstrafe für Auto-Hacker gefordert

    Ein Gesetzesentwurf im US-Bundesstaat Michigan sieht drakonische Strafen für Hacker vor, die sich an den IT-Systemen eines Autos zu schaffen machen.

Anzeige