Logo von Developer

Suche
18

Javascript-Bibliothek qooxdoo wird überarbeitet

Die bei 1&1 entwickelte JavaScript-Bibliothek qooxdoo erfindet sich neu. Künftig soll die Bibliothek neben klassischen Desktopumgebungen auch die Themenfelder Mobile, Web und Server abdecken. Die entsprechenden Funktionen fasst qooxdoo in neuen Komponenten zusammen. Ein Redesign der Projektseite unterstreicht den neuen Auftritt der Bibliothek.

Anzeige

Die bekannten Kernelemente aus qooxdoo sind künftig in der Desktop-Komponente zusammengefasst, sie enthält unter anderem ein GUI-Framework für Browseranwendungen in eben Desktopumgebungen. Die neue Mobile-Komponente bündelt die in den letzten Monaten entwickelten Module für mobile Webanwendungen, die Server-Komponente ist kompatibel zu Node.js und Rhino und bietet objektorientierte Features wie Klassen, Mixins oder Interfaces. Die Web-Komponente schließlich enthält eine plattformunabhängige Bibliothek für DOM-Manipulationen.

2004 fiel bei 1&1 erstmals die Entscheidung, ein neues JavaScript-Framework zu entwickeln, Anfang 2005 wurde dann eine erste Version von qooxdoo vorgestellt. Im Dezember 2009 erschien schließlich die Version 1.0, seinerzeit noch mit dem Schwerpunkt auf AJAX-gestützte grafische Benutzerschnittstellen.

qooxdoo steht unter einer dualen Lizenz wahlweise unter der LGPL oder der EPL zum Download zur Verfügung. Entwickler können unter anderem auch über GitHub auf das Projekt zugreifen. (rl)

18 Kommentare