Logo von Developer

Suche
Alexander Neumann 1

Entity Framework 4.3 erweitert Code-First-Unterstützung

Microsoft das ADO.NET Entity Framework 4.3 nun freigegeben. Als wichtigste Neuerung des objektrelationalen Mappers (ORM) für .NET dürfte die erweiterte Unterstützung automatischer Datenbank-Migrationen nach dem Code-First-Paradigma sein. Code First ist eine Vorgehensweise für das Mapping, bei der Entwickler zuerst .NET-Klassen erstellen, aus denen sie dann das Entity-Datenmodell und die Datenbank erzeugen.

Anzeige

Neu ist das Feature Code First Migrations, mit dem sich ein die POCO-Klassen (Plain Old Class Object) wiedergebendes Datenbank-Schema aktualisieren lässt, ohne dass man diese verwerfen oder neu erstellen muss. Das schließt auch DDL-Statements zum Erstellen neuer oder Ändern bestehender Tabellen und Datensätze ein. Bislang gab es Migrations allein als NuGet-Paket, allerdings ohne offizielle Microsoft-Unterstützung.

Die Unterstützung für Enums wird es erst ADO.NET Entity Framework 5.0 geben. Auch ist offenbar das Thema Performance ein zentraler Aspekt der nächsten größeren Version des ORM, wie ein Blog-Eintrag des ADO.NET-Teams verspricht. Beispielsweise soll diese Version Linq-to-Entities Queries automatisch kompilieren, wodurch sich bei solchen Queries im Vergleich zu früheren Releases des Frameworks ein Performancegewinn von knapp 600 Prozent erzielen lassen soll. (ane)

1 Kommentar

Themen:

  1. Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Apache Tajo und der Roadmap für TypeScript 2.0.

  2. Microsoft: dritte Vorschauversion von Visual Studio 14 samt nächstem .NET Framework

    Neben kleineren Neuerungen finden Entwickler in der neuen Community Technology Preview der nächsten Generation der Entwicklungsumgebung eine neue, noch nummernlose Version des kommenden .NET Framework.

  3. Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit CoffeeScript, der GNU C Library und OpenMP.

  1. Vorabversion von Entity Framework 6.0

    Microsoft OR-Mapper Entity Framework geht in die nächste Runde.

  2. Microsoft veröffentlicht Beta 6 von Entity Framework 7

    Die Verschiebung von .NET Core 5 und ASP.NET 5 gibt auch dem Entity Framework 7 mehr Zeit, sodass Microsoft von den angekündigten Einschränkungen nun teilweise wieder abrückt.

  3. E-Book zu OR-Mapping mit Entity Framework erschienen

    Ein aktuelles deutschsprachige Fachbuch zu Microsofts ORM-Werkzeug Entity Framework 6.1 konnte nur im E-Book-Selbstverlag erscheinen, nachdem es unter den verbliebene IT-Buchverlagen nur noch wenig Interesse an Microsoft-Entwicklerthemen gibt.

  1. Bären-Tour

    Der zweite Teil unserer Mongoleidurchquerung im Russenbus bringt unter anderem die Erkenntnis, dass in der Wüste Gobi selbst ein UAZ an manche Grenzen seines Könnens stößt

  2. Brauchbare, billige Android-Smartphones von Wiko

    Brauchbare, billige Android-Smartphones von Wiko

    Der französische Hersteller Wiko will Herstellern wie Huawei und ZTE mit Billigst-Smartphones Konkurrenz machen. Das Lenny 2, Rainbow Jam und Sunset 2 kosten unter 150 Euro und werfen die Frage auf, warum man mehr ausgeben sollte.

  3. Offene Beziehung

    Mercedes

    Mit dem neuen Cabrio kommt der letzte Ableger der aktuellen S-Klasse auf den Markt. Mercedes macht es seinen Kunden nicht leicht, denn gewisse Überschneidung zum leicht anders positionierten SL sind unübersehbar

  4. BB8-Droid: Star-Wars-Roboter für 150 US-Dollar

    BB8-Droid: Star-Wars-Roboter für 150 US-Dollar

    Der kleine BB8-Droid könnte R2-D2 beerben. In den USA ist der per Smartphone steuerbare Roboter seit kurzem erhältlich.

Anzeige