Logo von Developer

Suche
Alexander Neumann 5

Dekompilierer der SharpDevelop-Entwickler ist fertig

Der Assembly-Browser und Dekompilierer von .NET-Binärdateien, ILSpy, hat die Version 1.0 erreicht. Das von der SharpDevelop-Community entwickelte Werkzeug kann den dekompilierten Code als C#- und IL-Code (Intermediate Language) darstellen. Es besteht auch aus Komponenten der Open-Source-IDE SharpDevelop und setzt Version 4.0 des .NET Framework voraus. Einige bislang nicht unterstützten Features von C# 4.0 stehen für ILSpy 2.0 auf der Roadmap, genauso stehen die mit C# 5.0 eingeführten Sprachfunktionen auf dem Plan.

Anzeige

Die Geschichte des Dekompilierers geht auf die Entscheidung des Unternehmens Red Gate im Februar dieses Jahres zurück, den populären .NET Reflector künftig nur noch gegen Geld herauszugeben. Auch Unternehmen wie JetBrains und Telerik arbeiten mittlerweile an Alternativen zum .NET Reflector. ILSpy ist als Open Source unter der MIT-Lizenz verfügbar. (ane)

5 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Xamarin stellt SDKs unter Open Source und veröffentlicht Studio 6 für OS X

    Xamarin Studio 6 für OS X bekommt einen Microsoft-Unterbau

    Auf der hauseigenen Konferenz Evolve präsentiert die Microsoft-Tochter den ersten Release Candidate von Xamarin Studio 6 für OS X und stellt die SDKs für Android, iOS und Mac unter Open Source.

  2. Cake wird Projekt der .NET Foundation

    Cake wird Projekt der .NET Foundation

    Mit Cake können .NET-Entwickler Build-Skripts in C# schreiben und diese dann auf Windows, Linux oder OS X ausführen.

  3. Cross-Plattform-Entwicklung: Microsoft übernimmt Xamarin

    Cross-Plattform-Entwicklung: Microsoft übernimmt Xamarin

    Xamarin ist Hersteller von Werkzeugen zur Cross-Plattform-Entwicklung auf Basis von C#. In dem Unternehmen finden sich auch die Entwickler, die Mono und Moonlight als Open-Source-Alternative zu .NET und Silverlight entwickelt hatten.

  4. Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit dem Summer of Code, CLion, GitHub und der Spiele-Engine Atomic.

  1. .NET vNext im Überblick

    Anlässlich eines Vortrags zur Zukunft des .NET Framework auf dem Microsoft Summit 2014.

  2. Kostenfreie Vorstellung von .NET 2015 und Visual Studio 2015 am 6. Mai in Dortmund

    Der Dotnet-Doktor präsentiert alle Neuerungen in .NET und Visual Studio bei der .NET User Group am 6. Mai von 18 bis 21 Uhr.

  3. Build 2016 – eine Zusammenfassung zu Microsofts Entwicklerkonferenz

    Einen Überblick für alle (.NET-)Entwickler, die sich eine kompakte Zusammenfassung zu den Neuigkeiten von Microsofts alljährlicher Entwicklerkonferenz wünschen.

  1. Open-Source-Firewall: Neuer Major Release von OPNsense für mehr Sicherheit

    Server

    Nach sechs Monaten Arbeit haben die OPNsense-Entwickler Version 16.7 ihrer Open-Source-Firewall freigegeben. Neben den neuen Werkzeugen für Administratoren hat das Projekt an der Sicherheit der Distribution geschraubt.

  2. Facebook: US-Steuerstreit könnte über 5 Milliarden US-Dollar kosten

    Facebook

    Die US-Behörden wollen den Steuerpraktiken von Facebook auf den Grund gehen und prüfen den Umzug des Online-Netzwerks nach Irland. Das beziffert nun erstmals die möglichen finanziellen Auswirkungen, sollte die US-Steuerbehörde sich durchsetzen..

  3. Sysadmin Day: Ein kleines Lob dem Herrn aller kleinen Dinge?

    Sysadmin Day: Ein kleines Lob dem Herrn aller kleinen Dinge?

    Kommt mit lecker Kuchen oder Tannenzäpfle-Bier-Sorbet! Denn heute ist kein gewöhnlicher Freitag, sondern der traditionelle Sysadmin Day, der die mächtigen Techniker und Technikerinnen ehrt, die die IT am Laufen halten.

  4. GoPro: Umsatz sackt um rund 47 Prozent gegenüber Vorjahr ab

    GoPro stellt Rückkehr in Gewinnzone in Aussicht

    Auch das am 30. Juni zu Ende gegangene Quartal war kein Gutes für GoPro. Trotzdem glaubt der Actioncam-Hersteller an die Rückkehr zur Profitabilität im vierten Quartal. Das Weihnachtsgeschäft soll's richten.

Anzeige