Logo von Developer

Suche
5

Dekompilierer der SharpDevelop-Entwickler ist fertig

Der Assembly-Browser und Dekompilierer von .NET-Binärdateien, ILSpy, hat die Version 1.0 erreicht. Das von der SharpDevelop-Community entwickelte Werkzeug kann den dekompilierten Code als C#- und IL-Code (Intermediate Language) darstellen. Es besteht auch aus Komponenten der Open-Source-IDE SharpDevelop und setzt Version 4.0 des .NET Framework voraus. Einige bislang nicht unterstützten Features von C# 4.0 stehen für ILSpy 2.0 auf der Roadmap, genauso stehen die mit C# 5.0 eingeführten Sprachfunktionen auf dem Plan.

Anzeige

Die Geschichte des Dekompilierers geht auf die Entscheidung des Unternehmens Red Gate im Februar dieses Jahres zurück, den populären .NET Reflector künftig nur noch gegen Geld herauszugeben. Auch Unternehmen wie JetBrains und Telerik arbeiten mittlerweile an Alternativen zum .NET Reflector. ILSpy ist als Open Source unter der MIT-Lizenz verfügbar. (ane)

5 Kommentare

Themen:

  1. Mono 4.0 nutzt Microsofts Open-Source-Code

    Mono 4.0 nutzt Microsofts Open-Source-Code

    Welche Rolle das Framework künftig spielen wird, ist angesichts der neuen Offenheit von .NET eine spannende Frage. Die Entwickler scheinen zumindest, so legen es die Release Notes von Mono 4.0 nahe, die richtigen Stellschrauben angelegt zu haben.

  2. SharpDevelop 5.0 konzentriert sich allein auf C#

    Offenbar mangels Ressourcen haben sich die Entwickler hinter der freien .NET-IDE in der neuen SharpDevelop-Version allein der Unterstützung für C# annehmen können; die für Visual Basic .NET wurde zurückgestellt.

  3. .NET: Microsoft gibt CoreCLR als Open Source frei

    Microsofts .NET-Team stellt CoreCLR als Open-Source-Software zur Verfügung

    Die Ausführungs-Engine für .NET-Programme ist für die Kompilierung in Maschinen-Code, Garbage Collection und andere zentrale Funktionen von .NET zuständig. Nun steht sie als Open-Source-Software auf GitHub bereit.

  1. Quellenforschung in .NET

    Den Quellcode einer ausführbaren Datei zu rekonstruieren ist ein Anliegen, das viele Entwickler teilen. Das Microsoft .NET Framework legt diesem Wunsch prinzipiell keine Steine in den Weg. Dieser Artikel stellt einige, meist kostenlose, Werkzeuge zum Dekompilieren in .NET vor.

  2. Kernel-Log – Was 3.9 bringt (3): Treiber & Netzwerk

    Linux 3.9 enthält Treiber für neue Grafikchips von AMD und im Sommer erwartete WLAN-Chips von Intel. Durch Änderungen am Netzwerk-Subsystem soll der Kernel den Netzwerkverkehr nun besser auf mehrere Prozessorkerne verteilen können.

  3. .NET vNext im Überblick

    Anlässlich eines Vortrags zur Zukunft des .NET Framework auf dem Microsoft Summit 2014.

  1. Schlieren-Effekt: NASA schießt beeindruckende Überschall-Fotos

    NASA: Beeindrucken Fotos der Ãœberschall-Welle

    Die NASA hat den 150 Jahre alten Schlieren-Effekt weiterentwickelt, um bei modernen Überschall-Jets die Druckwelle sichtbar zu machen. Derzeit sind Überschallflüge sehr laut – das neue Verfahren könnte den Weg zu leiseren Überschallflugzeugen ebnen.

  2. Windows 10: Insider-Build 10532 mit einheitlicheren Kontextmenüs

    Windows 10: Insider-Build 10532 mit einheitlicheren Kontextmenüs

    Microsoft hat wieder einmal eine neue Ausgabe von Windows 10 für Teilnehmer des Betaprogramms "Windows Insider" veröffentlicht. Drin sind in erster Linie ein paar kosmetische Korrekturen.

  3. Zügiger Nachzügler

    Durch die Neuauflage des Lightweight, in der jetzt die fehlenden sechs Autos originalgetreu handgefertigt werden, dürfte Jaguar im Wettbewerb um die längste Produktionspause weit vorn liegen. Wir durften in einem der neuen alten Jaguars mitfahren

  4. Eigener Weg

    Der Citroën 2CV aus technischer Sicht

    Was ein Citroën 2CV ist, wissen Sie? 25 Jahre nach Produktionsende konnten Sie gerade die gleichen Nachrufe lesen, wie sie letztes Jahr zum 65. Produktionsjubiläum erschienen sind. Das wollen wir gern zum Anlass nehmen, Sie nicht schon wieder mit dem „Regenschirm auf Rädern“ amüsieren zu wollen

Anzeige