Logo von Developer

Suche
Robert Lippert

Big Data: Apache Sqoop neues Top-Level-Projekt der Apache Software Foundation

Die Apache Software Foundation (ASF) hat das Datentransfer-Tool Sqoop als neues Top-Level-Projekt angenommen. Es ist vor allem für den Einsatz in Big-Data-Umgebungen interessant, da es einen Datenaustausch zwischen dem NoSQL-Framework Apache Hadoop und SQL-Datenbanken erlaubt. Knapp ein Jahr nach der Aufnahme in den Apache Incubator habe das Projekt bewiesen, dass seine Community und die Entwicklung selbst gut zum leistungsorientierten Prozess der ASF passen würden, so die Begründung der Foundation.

Anzeige

Die Entwicklung von Sqoop geht auf das Jahr 2009 zurück, in dem Entwickler Aaron Kimball Sqoop als Hadoop-Modul für den Datenbank-Import in Hadoop-Cluster vorschlug. Später wurde Sqoop in ein eigenes Projekt ausgegliedert, um die Entwicklung der Technik schneller vorantreiben zu können. Im Juni 2011 wurde es schließlich in den Apache Incubator aufgenommen. Letzterer gilt als Vorstufe für eine mögliche Aufnahme als Top-Level-Projekt und bietet die Gelegenheit, sich als Projekt und angeschlossener Community unter den Richtlinien der ASF zu bewähren.

Hadoop stellt die Grundlage diverser Hadoop-Distributionen, wie sie beispielsweise HortonWorks und Cloudera anbieten, sowie verschiedener kommerzieller Big-Data-Angebote unter anderem von IBM. Zahlreiche Anwender haben Hadoop-basierte Lösungen im Produktiveinsatz. (rl)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Big Data: Apache Software Foundation erhebt Kylin zum Top-Level-Projekt

    Big Data: Apache Software Foundation erhebt Kylin zum Top-Level-Projekt

    Apache Kylin ist eine OLAP-Engine, die die in der Business Intelligence seit vielen Jahren etablierten OLAP-Cubes mit Unterstützung der Hadoop-Plattform in die Big-Data-Welt übertragen will.

  2. Big Data: Apache Apex erreicht Top-Level-Status

    Big Data: Apache Apex erreicht Top-Level-Status

    Die Köpfe hinter der Stream- und Batch-Processing-Plattform des Hadoop-Frameworks konnte in gut neun Monaten allen Forderungen an ein Top-Level-Projekt nachkommen.

  3. Big Data: Apache Ignite erhält Top-Level-Status

    Big Data: Apache Ignite erhält Top-Level-Status

    Das In-Memory-Computing-System für Berechnungen und Transaktionsvorgänge in Echtzeit hat den Incubator der Apache Software Foundation verlassen.

  4. Big Data: Zeppelin wird Top-Level-Projekt der Apache Software Foundation

    Big-Data-Projekt Zeppelin wird Top-Level-Projekt der Apache Software Foundation

    Die sich in den Browser integrierende Benutzeroberfläche verfügt über Notebook-ähnliche Fähigkeiten für Analysten und Datenwissenschaftler.

  1. Federlesen #19: 15 Jahre Apache Software Foundation

    Wer Software entwickelt, braucht einen langen Atem, Disziplin und gemeinsame Ziele. Die Apache Software Foundation gibt es seit über 15 Jahren – Zeit für einen Rückblick.

  2. Federlesen #18: Wie aktuell und trotzdem nachhaltig sind Apache-Produkte?

    Java 8 liegt seit einigen Monaten vor, und mit Java 8u20 wurden Mitte August neben weiteren Fehlerkorrekturen die ersten Funktionserweiterungen veröffentlicht. Mit Blick auf die Apache-Projekte sei deswegen der Stand der Aktualisierung auf Java 8 und etwaige Hindernisse hierbei untersucht.

  3. Apache Kylin: OLAP im Big-Data-Maßstab

    Kylin-Architektur mit Komponenten aus dem Hadoop-Ökosystem (Abb. 2)

    Das von eBay entwickelte Kylin will die in der klassischen Business Intelligence seit vielen Jahren etablierten OLAP-Cubes mit Unterstützung der Hadoop-Plattform in die Big-Data-Welt übertragen. Ein Überblick zur Architektur und zu Prozessen sowie ein paar nützliche Hinweise bei der Generierung von Cubes.

  1. Kim Dotcom droht Ende der Gastfreundschaft in Neuseeland

    Kim Dotcom

    Neuseeland will den Internet-Unternehmer Kim Dotcom an die USA ausliefern. Dagegen wehrt er sich vor Gericht in seiner Wahlheimat. Viele dort wären den Deutschen lieber los.

  2. Unzufrieden mit Support: NASA kündigt Vertrag mit HPE im Wert von 2,5 Milliarden US-Dollar

    Unzufrieden mit Support: NASA kündigt Vertrag mit HP im Wert von 2,5 Milliarden US-Dollar

    53.000 NASA-Rechner in Gefahr: Zuständig für deren Sicherheit war Hewlett Packard Enterprise (HPE), doch die NASA war unzufrieden mit dem Support und hat den Service-Vertrag auslaufen lassen.

  3. c't uplink 13.3: Gefährliche Technik, Mini-PCs, 25 Jahre Linux

    c't uplink 13.3

    In der aktuellen Folge von c't uplink suchen wir nach den Gründen, warum bei Amazon immer wieder Geräte mit gefährlichen Netzteilen auftauchen. Wir sprechen außerdem über die aktuelle Generation der Mini-PCs und feiern Geburtstag: 25 Jahre Linux.

  4. Erpressungs-Trojaner Fantom tarnt sich als kritisches Windows Update

    Erpressungs-Trojaner Fantom tarnt sich als Windows Update für kritische Lücke

    Hinter einem Fake-Windows-Update lauert ein Verschlüsselungs-Trojaner, der es auf die Dateien des Opfers abgesehen hat. Der Verbreitungsweg ist aktuell unbekannt. Eine Infektion über den offiziellen Windows-Update-Service ist aber auszuschließen.

Anzeige