Logo von Developer

Suche
Robert Lippert 6

Adobe übernimmt Nitobi

Der Softwarehersteller Adobe hat im Rahmen der MAX 2011 die Übernahme von Nitobi bekannt gegeben. Das Unternehmen ist vor allem für PhoneGap bekannt, eine plattformübergreifende Entwicklungsumgebung für mobile Anwendungen. Bestätigt wurden damit auch die Gerüchte, dass PhoneGap als Projekt der Apache Foundation überstellt werde.

Anzeige

Nach Angaben von Nitobi werde unter der Schirmherrschaft der Apache Foundation sichergestellt sein, dass PhoneGap auch weiterhin als Open-Source-Projekt zur Verfügung stehe. Damit einher werde eine Namensänderung gehen – aus PhoneGap wird Apache Callback. Adobe selbst habe bereits seinen Segen erteilt und werde sich auch weiterhin um das Hosting der Community-Seiten und des kommerziellen PhoneGap-Build-Services kümmern.

Völlig überraschend kommt der Kauf von Nitobi nicht, PhoneGap wurde von Adobe bereits mit dem aktuellen Dreamweaver CS 5.5 unterstützt. Aus kommerzieller Sicht werde insbesondere der Cloud-Service PhoneGap Build eine Rolle bei Adobe spielen. Mit ihm erhält Adobe Zugriff auf eine Reihe proprietärer Lösungen, die eine Cloud-gestützte App-Entwicklung erlauben, ohne dass sich Entwickler dazu die einzelnen SDKs der jeweiligen Plattformen installieren müssten. Konkrete Angaben zur künftigen Verwendung macht Adobe derzeit nicht, spricht jedoch davon, über einen Paid-Hosting-Service mit PhoneGap Build neue und bestehende Kunden erreichen zu wollen.

Adobe hat sich in der Vergangenheit den Vorwurf gefallen lassen müssen, den Trend zu neuen Webtechnologien wie CSS 3 und HTML5 verschlafen zu haben. Nach Adobe Muse und Adobe Edge hat das Unternehmen mit PhoneGap und insbesondere PhoneGap Build jetzt ein weiteres Werkzeug für die webbasierte Entwicklung Flash-freier Anwendungen an der Hand. Offiziellen Angaben nach ist PhoneGap über 600.000 Mal heruntergeladen worden und wird bei mehreren tausend Anwendungen unter iOS, Android, BlackBerry und weiteren Plattformen eingesetzt. (rl)

6 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Patchday: Adobe flickt mindestens 77 Lücken im Flash Player und AIR SDK

    Patchday: Adobe flickt mindestens 77 Lücken im Flash Player und AIR SDK

    Adobes Flash Player ist in Version 20 angekommen und hat dabei zahlreiche Sicherheitsupdates im Gepäck.

  2. Adobe: Flash-Updates außer der Reihe

    Adobe

    Am vergangenen Patchday in diesem Monat hat Adobe keine Updates für den Flash Player verteilt; das holt der Konzern jetzt nach.

  3. Patchday: Adobe sichert Flash und Photoshop ab

    Patchday Adobe

    Neben den üblichen kritischen Lücken in Flash schließt die Firma diesmal auch eine kritische Lücke in Photoshop und Adobe Bridge. Auch Adobe Experience Manager und Connect erhalten Updates.

  4. Videoportal Twitch: Halber Schritt zu HTML5

    Adobe Flash

    Die Videospiel-Streaming-Plattform Twitch.tv will Flash den Rücken kehren. In einem ersten Schritt hat Twitch bei der Player-Steuerung auf HTML5 gewechselt. Der komplette Umstieg soll folgen.

  1. Cross-Plattform-Apps mit PhoneGap entwickeln

    Bei der Entwicklung von mobilen Anwendung können Anspruch und Wirklichkeit weit auseinanderliegen. Wie sind Projekte für die diversen Plattformen auf die Beine zu stellen? PhoneGap könnte eine Lösung bieten.

  2. Warum 123456 als Passwort okay ist

    Die Empörung über die häufigsten Passwörter bei Adobe zeigt nur eines: Dass die Empörten das Problem nicht richtig verstanden haben -- und Adobe etwas grundsätzlich falsch gemacht hat.

  3. Rückblick auf Tag 2 der Build 2015

    Am zweiten Tag von Microsofts Konferenz gab es keine großen Neuigkeiten mehr, sondern im Wesentlichen noch Details zu den Ankündigungen den ersten Tages.

  1. Fahrbericht Triumph Bonneville T120

    Zweirad

    Die Bonneville T120 sieht dem Vorgängermodell immer noch sehr ähnlich, ist aber von Grund auf neu konstruiert. Ihr Motor ist wegen neuer Abgasnormen und für mehr Leistung wassergekühlt. "Mehr Leistung" beschreibt es allerdings nur unzureichend: Die Art ihrer Kraftentfaltung kann süchtig machen

  2. Windows 10: Cortana spielt nur noch mit Edge und Bing

    Windows 10: Cortana spielt nur noch mit Edge und Bing

    Microsoft verbaut Windows-10-Nutzern die Möglichkeit, das digitale Assistenzsystem mit anderen Browsern und Suchmaschinen zu verknüpfen.

  3. KEF sieht Millionen-Einsparpotenzial bei ARD und ZDF

    «Tagesschau»-App erneut vor Gericht

    Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten sieht bei den öffentlich-rechtlichen Sendern noch Einsparpotenzial bei den Produktionskosten und der IT-Ausstattung.

  4. Elektron veröffentlicht Synthesizer-Plug-in Overbridge 1.10 und Rytm 1.3

    Elektron veröffentlicht Synthesizer-Plug-in Overbridge und Rytm 1.3

    Der Synthesizer-Hersteller hat sein Plug-in Overbridge 1.10 endlich aus der Beta-Phase entlassen. Der Drum-Computer Rytm lernt dazu viele neue Klänge.

Anzeige