Logo von Developer

Suche
Alexander Neumann 1

ASP.NET Web API und ASP.NET Web Pages werden Open-Source-Software

Microsoft stellt den Code der ASP.NET Web API und ASP.NET Web Pages unter der Apache-2.0-Lizenz als Open-Source-Software zur Verfügung. Damit werden zwei weitere ASP.NET-Entwicklungen des Softwareherstellers quelloffen veröffentlicht, nachdem der Konzern schon vor einiger Zeit bei ASP.NET MVC diesen Schritt vollzogen hatte. Die Web API und die auch unter dem Namen Razor bekannten Web Pages haben ihre neue Heimat auf der von Microsoft initiierten Hosting-Plattform CodePlex.

Anzeige

Womöglich zum ersten Mal ist es damit auch Entwicklern außerhalb des Microsoft-Konzerns möglich, Patches und Code beizusteuern, die dann nach Prüfung durch Microsofts Entwickler Einzug in die Webentwicklungswerkzeuge halten können. Ein ähnliches Vorgehen haben die Redmonder anscheinend beim Windows Azure SDK vollzogen und damit laut Microsofts Aushängeschild der Entwicklungssparte, Scott Guthrie, gute Erfahrungen gemacht. An der bisherigen Ausrichtung der drei Werkzeuge als vollständig durch Microsoft unterstützte Projekte ändert sich durch den neuen Schritt offenbar nichts.

Die ASP.NET Web API ist ein aus der Windows Communication Foundation kommendes Framework zum Schreiben von RESTful-Applikationen mit der .NET-Plattform. Hinter Razor beziehungsweise ASP.NET Web Pages verbirgt sich eine auf C# aufsetzende Template-Sprache, mit der sich Server-Code mit HTML zur Aufbereitung dynamisch erzeugter Webseiten kombinieren lässt. (ane)

1 Kommentar

Themen:

Anzeige
  1. .NET Core 1.0 und ASP.NET Core 1.0: Versionswechsel impliziert Neuanfang

    .NET Core 1.0 und ASP.NET Core 1.0: Versionswechsel impliziert Neuanfang

    Es gibt nachvollziehbare Gründe, ASP.NET, .NET Core und Entity Framework mit niedrigeren Versionsnummern zu versehen: Einerseits impliziert das einen Neuanfang, andererseits werden sie so offensichtlicher vom monolithischen .NET Framework 4.6 entkoppelt.

  2. Microsoft startet Bug-Bounty-Programm für .NET Core und ASP.NET

    Microsoft startet Bug-Bounty-Programm für .NET Core und ASP.NET

    Bis zum 20. Januar 2016 können Entwickler im Rahmen des Programms auf Sicherheitslücken in den Betas der CoreCLR und ASP.NET 5 hinweisen. Gute Lösungsvorschläge sind Microsoft bis zu 15.000 US-Dollar wert.

  3. connect();: .NET Core 5 und ASP.NET 5 erreichen Go-Live-Status

    connect();: .NET Core 5 und ASP.NET 5 erreichen Go-Live-Status

    Microsoft hat die Release-Candidate-Version des modularen .NET 5 und des zugehörigen generalüberholten Webentwicklungsframeworks ASP.NET mit Go-Live-Lizenz veröffentlicht.

  4. Microsoft warnt vor Rechteausweitung durch ASP.NET-Schwachstellen

    Microsoft warn vor Rechteausweitung durch ASP.NET-Schwachstellen

    Entwickler, die Web-Apps mit dem ASP.NET-Core-Framework bauen, sollten checken, ob sie verwundbare Module verwenden. Diese sollten gegen neuere Versionen ausgetauscht werden, um Missbrauch durch Angreifer zu verhindern.

  1. Neues in ASP.NET 5, Teil 3: Änderungen in Visual Studio 2015

    ASP.NET 5.0 läuft auf .NET 4.6, Mono (ab Version 3.4.1) und .NET Core 5.0 (Abb. 2).

    Auch in seiner Entwicklungsumgebung öffnet sich Microsoft. In Visual Studio 2015 findet man in ASP.NET-5-Webprojekten eine Menge Open-Source-Werkzeuge. Selbst bei der Projektstruktur verabschieden sich die Redmonder von Traditionen.

  2. Neues in ASP.NET 5, Teil 2: View Components

    Ausgabe der View Fluege/default.cshtml (Abb. 1)

    View Components sind neue Instrumente zum Erstellen wiederverwendbarer Webseitenbausteine in ASP.NET MVC 6.0. Sie bieten eine Kompetenztrennung entsprechend dem MVC-Prinzip (Model View Controller).

  3. ASP.NET 5 Beta 7 und Visual Studio Web Tools Update

    Plangemäß hat Microsoft die Beta-7-Version von ASP.NET 5.0 sowie ein zugehöriges Update der Webwerkzeuge in Visual Studio 2015 veröffentlicht.

  1. Erster Fahreindruck aus der neuen Mercedes C-Klasse

    Orientierung nach oben

    Daimler möchte mit der C-Klasse eine möglichst breite Kundenschicht ansprechen und wagt einen weiten Spagat zwischen klassenunüblich hohem Komfort und durchaus spürbarer Agilität. Wie sich das Ganze anfühlt konnten wir erstmals erfahren

  2. Ein Ausflug im ungewöhnlichen Ferrari FF

    Mit angenehmen Komfort, Platz für vier Insassen und deren Gepäck hat der FF für einen Ferrari ganz ungewöhnliche Talente. Dennoch bleibt er den Idealen der Marke treu, wie eine Ausfahrt mit dem Shooting Brake zeigte

  3. SpaceX plant Riesenrakete für Linienverkehr zum Mars

    Waagrechter Feuerstrahl aus Raketentriebwerk

    Elon Musk will die Menschheit zur interplanetaren Spezies machen. In weniger als zehn Jahren will er ein von Himmelskörper zur Himmelskörper hüpfendes Raumschiff für Hundert Passagiere plus Cargo gebaut haben.

  4. Fahrbericht Volvo V70 D4 Black Edition: Schwarzbrenner

    Fahrbericht Volvo V70 D4

    Der Volvo V70 hat kurz vor dem Modellwechsel einen modernen Vierzylinder-Diesel mit 181 PS bekommen. Ganz neu ist das Sondermodell "Black Edition" mit serienmäßigem Sportfahrwerk. Wie fährt sich der schwere Kombi in dieser Kombination?

Anzeige