Logo von Developer

Suche
  1. Der perfekte Microservice

    Der perfekte Microservice

    Was in den vergangenen Jahren Webgiganten wie Netflix, Amazon oder Twitter erfolgreich vorgemacht haben, möchten nun auch kleinere Unternehmen adaptieren: weg vom starren, nicht wartbaren Monolithen hin zu einer flexiblen, Microservice-basierten Architektur. Aber ist das wirklich so einfach?

  2. Internet-Protokolle, Teil 3: Neue Standards für die Aufgaben der Zukunft

    Internet-Protokolle, Teil 3: Neue Standards für die Aufgaben der Zukunft

    Trotz sich ändernder Anforderungen verteilter Systeme ist es nicht sinnvoll, immer ein neues Protokoll zu erfinden, wenn ein altes an seine Grenzen stößt. BEEP bietet einen Ausgangspunkt, um Netzwerkkommunikation flexibel zu gestalten.

  3. Nanoservices – kleiner als Microservices

    Nanoservices – kleiner als Microservices

    Microservices lassen sich unabhängig skalieren, und der Ausfall eines Service beeinflusst die anderen nicht. Je kleiner er ist, desto größer der Vorteil – aber wo liegt die Grenze für die Größe eines Microservice? Für noch kleinere Nanoservices sind einige Kompromisse notwendig.

  4. Continuous Integration mit Java und Javascript, Teil 2: Praktische Umsetzung

    Continuous Integration mit Java und Javascript, Teil 2: Praktische Umsetzung

    Viele Webprojekte kombinieren serverseitiges Java mit JavaScript für den Client. Das bringt die Herausforderung mit sich, dass die Entwickler Java-Server mit JavaScript-Projekten integrieren und reproduzierbar bauen müssen – am besten permanent.

  5. Continuous Integration mit Java und JavaScript, Teil 1: Die Kunst der Versionierung

    Continuous Integration mit Java und JavaScript

    Continuous Integration ist ein seltsamer Begriff. Das vorangestellte Wort "Continuous" betont die Integration. In der Praxis bedeutet es jedoch eher "Integrating continuously", denn die Integrationsprobleme halten Projekte auf, nicht die Frequenz.

  6. Eureka – Microservice-Registry mit Spring Cloud

    Eureka – Microservice-Registry mit Spring Cloud

    Eine wichtige Komponente einer Microservice-Infrastruktur ist die Service-Registry, die Services, ihre Instanzen und Lokationen in einer Datenstruktur zusammenfasst. Der Artikel zeigt die Funktionsweise des Netflix-Projekts Eureka an einem einfachen Beispiel.

  7. Verteilte Systeme mit Etcd in der Praxis

    Verteilte Systeme mit Etcd in der Praxis

    Etcd ist ein in Go geschriebener, hierarchischer, verteilter Key-Value-Store. Als Bestandteil der CoreOs-Familie ist er Open Source. Anspruch der Entwickler war, die Verwaltung von verteilten Anwendungen überschaubar und gleichzeitig robust zu machen.

  8. Microservice-Alarmanlage gegen steigende Einbruchszahlen

    Microservice-Alarmanlage gegen steigende Einbruchszahlen

    In den vergangenen Monaten hat das Buzzword "Microservices" zunehmend an Bedeutung gewonnen. Der Artikel veranschaulicht anhand der Entwicklung einer Alarmanlage den praktischen Nutzen der damit verbundenen Architektur.