Logo von c't

Suche
68

Mini-ITX-Mainboards mit VIAs QuadCore-Prozessor

Der Chiphersteller VIA hat zwei Mainboards mit einem aufgelöteten QuadCore-Prozessor der Serie E vorgestellt. Auf den Mini-ITX-Platinen EPIA-M900 und EPIA-M910 sitzen ein mit 1,2 GHz getakteter Vierkernprozessor L4700E (27,5 Watt Thermal Design Power) und der Chipsatz VX900 mit integrierter Chrome-9-HD-Grafikeinheit. Die CPU besteht aus zwei separaten Nano-X2-Dice auf einem Chipträger, die über Front-Side-Bus miteinander kommunizieren. Sie kann bei Teillast auf bis zu 1,46 GHz hochtakten und enthält eine Erweiterung im Befehlssatz für Kryptografie (AES).

Anzeige

Abnehmer für die Mainboards hofft der taiwanische Hersteller im Embedded-Markt für elektronischen Werbe- und Infotafeln, Hausautomation und Streaming-Clients zu finden. Unter anderem bieten die Boards LVDS-Schnittstellen für Displays und mehrere COM-Ports. Auch bei Desktop-PCs gebräuchliche Anschlüsse wie HDMI, VGA und USB zählen zur Ausstattung der Mini-ITX-Boards.

Die Firma VIA ist allerdings dafür bekannt, dass zwischen Produktvorstellung und tatsächlicher Verfügbarkeit im Handel viel Zeit vergeht. So wurde der QuadCore-Prozessor bereits im Mai vergangenen Jahres angekündigt. Erste Protoypen-Systeme gab es auf der Computex im Juni zu sehen. Auch die im Sommer 2011 vorgestellte Variante des EPIA-M900 mit Nano X2 ist hierzulande bisher nicht lieferbar. (chh)

68 Kommentare

Themen:

  1. AMD AM1: Ein kurzer Blick auf den neuen Sempron 3850

    Mainboard Asrock AM1H-ITX Motherboard

    Einige der kürzlich angekündigten AM1-Prozessoren sind jetzt erhältlich: Das leistet die neue AMD-Plattform für Billig-PCs.

  2. Lautlose Mini-PCs

    Zotac

    Die kompakten ZBoxen der Serie C geben dank lüfterloser Kühlung und Solid-State Disk keinen Mucks von sich und sind mit AMD- oder Intel-CPU erhältlich.

  3. Mini-ITX-Mainboard für Haswell-E-Prozessoren

    Mini-ITX-Mainboard für Haswell-E-Prozessoren

    Asrock zeigt das erste X99-Board für kompakte Rechner mit sechs und acht CPU-Kernen. Durch die geringe Größe gibt es aber Einschränkungen.

  1. Prozessorgeflüster

    Austin ist nicht nur die Hauptstadt von Texas und das Hauptdomizil von Dell, sondern auch ein Dreh- und Angelpunkt der Prozessorentwicklung, werden hier doch unter anderem Prozessoren von Intel (Atom), AMD und auch Apple designt. Doch es gibt noch mehr.

  2. Komponentenmarkt ist längst nicht abgeschrieben

    Das Geschäft wird zwar härter, um seine Bedeutung fürchtet der Komponentenmarkt aber nicht. Server und Storage bieten laut Distribution genügend neue Möglichkeiten. 2013 sollen zudem neue Architekturen wie Intels Haswell-CPUs für Impulse sorgen.

  3. Ivy-Bridge-Prozessoren stark gefragt – Top-Modelle aber unzureichend verfügbar

    Intels neue Ivy-Bridge-Generation ist bereits stark gefragt, speziell die Highend-Modelle sind aber nicht in ausreichenden Stückzahlen lieferbar. Dollarbedingt tendieren die HEKs fast durchgängig um rund fünf Prozent nach oben. Aktuell wartet der Markt auf die noch ausstehende Preissenkung der Sandy-Bridge-Prozessoren.

  1. c't uplink 6.2: GTA V, gefälschte Smartphone-Akkus, Vorratsdatenspeicherung

    c't uplink 6.2: GTA V, gefälschte Smartphone-Akkus, Vorratsdatenspeicherung

    Diesmal geht es im Podcast aus der c't-Redaktion um GTA V auf dem PC, gefälschte Samsung-Akkus bei Amazon und das leidige Thema der Vorratsdatenspeicherung.

  2. Hannover Messe 2015: Roboter in Aktion

    Hannover Messe 2015: Roboter in Aktion

    Auf der diesjährigen Hannover Messe waren an vielen Orten Roboter zu sehen, die direkt mit Menschen interagieren. heise online hat die spektakulärsten Anwendungen im Video festgehalten.

  3. Google startet "Works with Cardboard"-Programm

    Google startet "Works with Cardboard"-Programm

    Einheitliche Richtlinien sowie automatische Anpassungen an unterschiedliche Cardboard-Modelle sollen Kompatibilität und Qualität der Virtual-Reality-Apps erhöhen.

  4. nachgehakt: Was kann man von 150-Euro-Smartphones erwarten?

    Neue Smartphones bekommt man inzwischen schon für unter 150 Euro – sogar mit Quad-Core-CPU, guten Displays und LTE oder Dual-SIM. Wir haben bei Hannes Czerulla nachgefragt, was die Geräte taugen und welche Fallstricke es gibt.

Anzeige