Logo von c't

Suche

Dell kauft Softwareanbieter Make Technologies

Der Computerhersteller Dell hat mit dem Softwareanbieter Make Technologies eine Übernahmevereinbarung abgeschlossen. Das Unternehmen mit 100 Mitarbeitern bietet Software zur Modernisierung von Anwendungen an, mit der Altlasten beseitigt und Kosten reduziert werden sollen. Finanzielle Details der Übernahme, die im zweiten Quartal abgeschlossen werden soll, hat Dell in seiner Mitteilung nicht bekannt gegeben.

Anzeige

Dell hat diese Woche bereits die Übernahme des Thin-Client-Herstellers Wyse bekannt gegeben sowie den Kauf des auf Software für Großrechner spezialisierten Unternehmens Clerity. Dessen Angebot soll ebenso wie das von Make Technologies dafür sorgen, dass Dell-Kunden ihre Anwendungen auf Cloud-Infrastruktur konsolidieren können, die Industriestandards entspricht.

Firmengründer Michael Dell hatte im Oktober 2011 erklärt, dass sein Unternehmen zum führenden IT-Dienstleister aufsteigen will. Mit Zukäufen bauen die Texaner ihr Infrastrukturangebot aus: Kace etwa stellt Appliances fürs Systemmanagement her. Secureworks ist ein Spezialist für Sicherheit in Rechenzentren. Mit der Übernahme von Boomi hat Dell sich auch als Cloud-Anbieter positioniert. Im März kam Sicherheitsspezialist SonicWall hinzu. (anw)

Kommentieren

Themen:

  1. Dell: Smartphone steuert Thin-Clients

    Dells Wyse Cloud Connect

    Ein umfangreiches Update soll Dells Mini-Android-Thin-Clients mit anderen Android- sowie mit Digital-Signage- und Wyse vWorkspace-Systemen verbinden.

  2. Dell Wyse Cloud Connect: Fernseher als Arbeitsplatz

    Dell Wyse Cloud Connect

    Bluetooth-Tastatur und -Maus sowie ein Android-Stick verwandeln den Fernseher in einen Thin Client.

  3. Nexenta beruft Phil Underwood zum COO

    Phil Underwood, COO, Nexenta

    Neben dem neuen CEO Tarkan Maner rückt nun auch Phil Underwood – ebenfalls ein ehemaliger Wyse-Manager – als Chief Operations Officer in die Führungsriege von Nexenta.

  4. Dell kauft Wyse: Wenn der Hase der Igel ist

    cc: Mail von Sicking

    Herber Schlag für den deutschen Thin-Client-Anbieter Igel Technology: Gerade feierten die Bremer die erweiterte Vertriebskooperation mit Dell, da verkündeten die Amerikaner, den Igel-Konkurrenten Wyse übernehmen zu wollen. Blöd gelaufen.

Anzeige