Logo von c't

Suche
  1. Auf Messers Schneide: illegale Download- und Streaming-Portale

    Günstige Videoflatrates machen Raubkopien unattraktiver. Wer aber aktuelle Filme sehen will, schaut oft in die Röhre, zahlt noch mal drauf oder landet auf fragwürdigen Download- und Streaming-Portalen. Einige Angebote kommen extrem professionell daher und locken mit HD-Bildqualität.

  2. 1

    So gehts weiter mit den organischen Displays

    Auf der diesjährigen CES in Las Vegas wurden – endlich – Notebooks und Monitore mit OLED-Displays vorgestellt. Bleiben zwei Fragen: Warum erst jetzt? Und: Waren das Eintagsfliegen?

  3. Herausgeber-Zertifikate unter Windows prüfen

    Für die Sicherheit verschlüsselter Verbindungen, etwa beim Online-Banking, bürgen signierte Zertifikate. Doch unachtsame Rechner- oder Software-Hersteller reißen durch unsachgemäß ausgestellte Zertifikate immer mal wieder Sicherheitslücken auf. Es ist also sinnvoll, sich genauer anzusehen, wem das eigene Windows so alles vertraut.

  4. Wie Funkentwicklungen das Internet of Things prägen

    Globus, Internet, WLAN, Netzwerk

    IT-Giganten, Industrie-Konsortien und winzige Newcomer – alle basteln unter Hochdruck am Internet der Dinge. Bisher herausgekommen ist eine Vielzahl an Spezifikationen, aber noch kein weltweiter Standard. 2016 könnte die Wende bringen, hin zu herstellerübergreifenden Konzepten für weitreichende Kompatibilität und niedrige Preise.

  5. Die Reisende

    Sie trat über die Schwelle und stand unvermittelt in einer weiten, hitzeflirrenden Wüstenlandschaft. „Was ist das denn?!“ Ella taumelte zurück. „Komm nur.“

  6. Smart-Home-Kamera

    Mit Circle, der smarten Kamera von Logitech, lassen sich die eigenen vier Wände bequem vom Smartphone aus überwachen.

  7. Klavier spielen mit der Browser-App Skoove

    Klavierunterricht ist eine feine Sache, hat aber zwei Nachteile: Er ist teuer und man ist an feste Termine gebunden. Mit der Browser-App Skoove üben Klavierneulinge und Hobbypianisten zu jeder Tages- und Nachtzeit und zu überschaubaren Kosten.

  8. Display

    Der 24"-Monitor U2477PWQ von AOC hat ein PLS-Panel von Samsung. Entsprechend ändert sich seine Bildqualität praktisch gar nicht, egal aus welchem Winkel man draufschaut.

  9. 3D-Handscanner von XYZprinting

    Wer sich ein kleines Ersatzteil oder den Lieblingsgartenzwerg mit dem 3D-Drucker herstellen will, steht oft vor dem Problem, eine digitale Vorlage dafür zu finden. Ein 3D-Scanner hilft beim Modellieren – XYZprinting bietet nun für knapp 200 Euro ein Handgerät dafür an.

  10. Messenger wickeln Dienstleistungen aller Art ab – mit Chatbots und echten Menschen

    Google und Facebook planen neue intelligente Messenger, die ihren Nutzern bei vielen Routineaufgaben helfen sollen. Wie das funktioniert, lässt sich schon bei anderen Diensten ausprobieren.

  11. Prozessorgeflüster: Von gerufenen und nicht gerufenen Geistern

    Russische ARMv8-Prozessoren, SPEC-CPU2006-Werte für Apple A9x, eine neue Mersenne-Primzahl, neue AMD-Prozessoren mit „Geister“-Kühler und IBM auf Shopping- Tour …

  12. 1

    IKT im CeBIT-Partnerland Schweiz

    Die Schweiz ist 2016 erstmals Partnerland der CeBIT. Vom Auftritt in Hannover (14. bis 18. März) verspricht sich die acht Millionen Einwohner zählende Eidgenossenschaft vor allem eine Stärkung im globalen Digitalisierungswettbewerb. Zürich will zu einem der führenden europäischen Standorte für IT-Start-ups aufsteigen.

  13. c't uplink 10.4: Trends 2016, Laptop mit Wasserkühlung, Rise of the Tomb Raider

    c't uplink 10.4: Trends 2016, Laptop mit Wasserkühlung, Rise of the Tomb Raider

    Im c't uplink sprechen wir diese Woche zuerst über die Trends des anstehenden Jahres. Dann kapert Rainald Grebe die Sendung und informiert sich über einen Laptop mit Wasserkühlung und das neue Rise of the Tomb Raider.

  14. Custom-ROM CyanogenMod

    Was genau ist CyanogenMod, gibt es das auch für mein Gerät, wie installiere ich das CustomROM und welche Apps kann ich nutzen? Wir beantworten Ihre Fragen zur alternativen Android-Version.

  15. Green IT Cube am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung eingeweiht

    Er sieht schön „spacy“ aus, der neugebaute Green IT Cube auf dem Gelände des GSI-Helmholzzentrums, obwohl dieses Attribut im Raum Darmstadt ja üblicherweise der ESA zusteht. Die ersten Rechner sind schon eingezogen.

Anzeige