Logo von heise online

Suche
  1. Billigkabel

    Gefahr durch minderwertige USB-Typ-C-Kabel

    Gefahr durch minderwertige USB-Typ-C-Kabel

    Bei USB-Adaptern von Typ A auf die neue Typ-C-Buchse gibt es viel Ramschware. Wie gefährlich das ist, zeigt der Fall eines Google Entwicklers, bei dem ein Billigkabel ein Chromebook Pixel zerstört hat.

    126 Kommentare

  2. Mobilfunk-Flatrate

    Drosselung für "unbegrenztes Datenvolumen" unzulässig

    Urlaubs-Telefonat

    Ein Mobilfunkunternehmen, das "unbegrenztes Datenvolumen" anbietet, darf die Datenrate nach Überschreiten eines Limits nicht drastisch drosseln, entschied nun das Landgericht Potsdam.

    150 Kommentare

  3. Windows 10

    Gratis-Upgrade per Doppelklick verhindern

    Upgrade auf Windows 10 per Doppelklick verhindern

    Microsoft beschreibt inzwischen einen offiziellen Weg, um das Windows-10-Gratis-Upgrade von Windows 7 und 8.1 fernzuhalten. Wir haben die Methode in eine Datei gesteckt, die sich einfach anwenden lässt.

    303 Kommentare

  4. Nach UN-Bericht

    Assange bleibt, der Haftbefehl auch

    Julian Assange

    Die UN-Arbeitsgruppe für willkürliche Inhaftierung hält die Bedingungen von Assanges Exil für menschenrechtswidrig. Der verlangt seine Freilassung, aber Schweden und Großbritannien bleiben hart.

    126 Kommentare

  5. Malware

    Botnet Dridex verteilt Virenschutz Avira

    Botnet verteilt Avira

    Statt eines Online-Banking-Trojaners installiert der Dridex-Bot aktuell den Virenscanner Avira auf den Rechnern seiner Opfer. Dahinter könnte ein White-Hat-Hacker stecken, der die Kontrolle übernommen hat.

    76 Kommentare

  6. NASA-Sonde New Horizons

    Eisberge auf Plutos Stickstoff-Gletschern (enthält Bilderstrecke)

    NASA-Sonde New Horizons: Eisberge auf Plutos Stickstoff-Gletschern

    Wie auf der Erde gibt aus dem Zwergplaneten Pluto offenbar Eisberge, nur bewegen die sich auf ganz anderem Untergrund.

    12 Kommentare

  7. Videodienste

    Filme und TV lieber legal streamen

    Lieber legal streamen: Video-Flatrates verdrängen illegale Angebote

    Immer mehr greifen zu einer Video-Flatrate. Bei Angeboten aus der Grauzone muss man aber mit Abmahnungen rechnen.

    146 Kommentare

  8. Verschlüsselungs-Trojaner

    TeslaCrypt 2 geknackt, Kriminelle rüsten nach (enthält Videomaterial) (enthält Bilderstrecke)

    TeslaCrypt 2.0 entschlüsselt: Kriminelle rüsten nach

    Opfer des berüchtigten Verschlüsselungs-Trojaners TeslaCrypt können aufatmen: Ein Tool kann ihnen vielleicht helfen.

    168 Kommentare

  9. Spielegrafik

    Grafikeffekte am Beispiel von "Rise of the Tomb Raider" erklärt (enthält Videomaterial)

    Grafikeffekte: Am Beispiel von "Rise of the Tomb Raider" erklärt

    Seit ein paar Tagen reden alle nur noch von Laras Haaren. Doch nicht nur die Haarsimulation "Pure Hair" beeindruckt, auch verbesserte Ambient Occlusion, Hardware-Tessellation et cetera hieven Spiele auf ein neues grafisches Niveau.

    83 Kommentare

Anzeige
  1. 2

    In eigener Sache: #heiseshow jetzt auch als Podcast (enthält Videomaterial)

    In eigener Sache: #heiseshow jetzt auch als Podcast

    Auf Wunsch vieler Zuschauer, die donnerstags um 16 Uhr nicht live dabei sein können, steht die wöchentliche Dosis Technik-News und Netzpolitik ab sofort auch als Podcast zum Abonnieren zur Verfügung.

  2. 67

    Marktforscher: Zwei von drei Computer-Uhren kommen von Apple

    Apple Watch

    Apple hat im vergangenen Jahr nach Einschätzung von Canalys zwei Drittel aller Smartwatches weltweit verkauft – obwohl die Apple Watch erst Ende April langsam in den Handel kam.

  3. 63

    Fehler 53: Tausch des iPhone-Sensors durch "nicht autorisierte" Dritte bringt Probleme

    Touch ID

    Wird der Homebutton von iPhone 5s, iPhone 6 oder iPhone 6s im Fall eines Defektes durch einen "nicht autorisierten Händler" ersetzt, legt iOS den Fingerabdruckscanner Touch-ID sicherheitshalber lahm – in manchen Fällen offenbar auch das ganze iPhone.

  4. 10

    Bitcoin-Startup Satoshipay will Zahlungen für Paywalls vereinfachen

    Bitcoin-Startup Satoshipay will Mikrozahlungen für Paywalls vereinfachen

    Inhalte im Netz zu Geld zu machen, ist nach wie vor nicht unproblematisch. Mit Bitcoinzahlungen im Cent-Bereich möchte das Startup Satoshipay Contentanbietern unter die Arme greifen.

  5. 8

    Apple an US-Supreme-Court: Design-Streit mit Samsung verdient keine erneute Klärung

    iPhone vs. Samsung

    Der iPhone-Hersteller hat das höchste US-Gericht gebeten, die von Samsung beantragte Klärung des ersten großen Patentstreites abzuweisen. Der Fall finde zwar viel Beachtung, sei aber "juristisch alltäglich".

  6. 6

    l+f: Willkommen im Malware-Museum!

    l+f: Willkommen im Malware-Museum!

    Wer Sehnsucht nach Schadcode-Klassikern des letzten Jahrtausends hat, sollte mal beim Internet Archive vorbeischauen.

  7. 3

    Überwachung am Arbeitsplatz: Datenschützer erläutern Rechtslage

    Überwachung am Arbeitsplatz: Datenschützer erläutern Rechtslage

    Die Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder haben eine Orientierungshilfe veröffentlicht, inwieweit berufliche oder private Internetkommunikation vom Arbeitgeber ausgespäht werden darf.

  8. 63

    NASA: Experten zweifeln an Plänen für Mars-Expedition

    NASA: Experten zweifeln an Plänen für Mars-Expedition

    Im US-Kongress haben geladene Experten und die Parlamentarier Zweifel an der Strategie der NASA geäußert, Menschon schon bald zum Mars zu schicken. Stattdessen solle zuerst wieder der Mond ins Visier genommen werden.

  9. 13

    Android Wear mit neuen Gesten- und Sprachfunktionen

    Android Wear mit neuen Gesten- und Sprachfunktionen

    Mit neuen Gesten soll die Bedienung von Android-Wear-Uhren erleichtert werden, wenn mal keine Hand zum Touchscreen-Tippen frei ist.

  10. 32

    Firefox OS für Smartphones: Mit Version 2.6 ist Schluss

    Firefox OS für Smartphones: Mit Version 2.6 ist Schluss

    Mozilla wird sein Browser-Betriebssystem für Smartphones nicht mehr fortentwickeln. Weiterleben soll es in Produkten des Internet of Things, also zum Beispiel Smart TVs.

  11. Final Cut Pro X erhält 4K-Exportvoreinstellung für Apple-Geräte

    Final Cut Pro X

    Apple hat die Videoschnittanwendung um ein 4K-Export-Preset ergänzt. Final Cut Pro importiert nun Canons 4K-Format XF-AVC. Die Tools Compressor und Motion wurden ebenfalls aktualisiert.

  12. 5

    Anwendungscontainer: Docker 1.10 bringt erweiterte Sicherheits- und Netzwerkfunktionen

    Docker 1.10 mit erweiterten Netzwerkfunktionen und verbesserter Security

    Die Linux-Container-Plattform Docker integriert in Version 1.10 Seccomp, erweitert die Netzwerkfunktionen und bringt flexiblere Compose-Files, mit denen Entwickler komplexe Anwendungsszenarien nachbilden.

  13. 217

    Kommission empfiehlt, Rundfunkbeitrag zu senken

    Kommission empfiehlt, Rundfunkbeitrag zu senken

    Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten ist dafür die Rundfunkgebühr zu senken.. Sachsen hält davon nichts, Sachsen-Anhalt dagegen schon.

  14. 8

    Docker-Alternative: CoreOS veröffentlicht Container-Laufzeitumgebung rkt 1.0 (enthält Videomaterial)

    Docker-Alternative: CoreOS veröffentlicht rkt 1.0

    rkt will gegenüber Docker mit besserer Sicherheit punkten. Es kann aber neben Docker-Containern auch mit anderen appc-konformen Formaten umgehen.

  15. 254

    Crypto Wars 3.0: Thüringens Verfassungsschutzchef fordert Hintertüren in Krypto-Messengern

    Verschlüsselung, Messenger, Smartphone

    Sicherheitsbehörden können Chats auf Diensten wie Threema nicht umfassend überwachen, beklagt Thüringens Verfassungsschutzchef. Deswegen müsse geklärt werden, wie Behörden Zugriff bekommen und "Hintertüren wären die einzige Möglichkeit".

  16. 3

    Warner und Sony: Wir teilen Streaming-Aktien mit Künstlern

    Hand hält Handy mit aktiver Spotify-App

    Sollten Warner und Sony ihre Anteile an Streamingdienste wie Spotify verkaufen, wollen sie den Erlös mit ihren Künstlern teilen. Derweil hat Verlust der Happy-Birthday-Einnahmen Warner Millionen gekostet.

  17. 53

    Offizieller Bericht der UN-Arbeitsgruppe: Freiheitsrechte von Julian Assange werden verletzt

    Offizieller Bericht der UN-Arbeitsgruppe: Assanges Freiheitsrechte werden verletzt

    Die UN-Arbeitsgruppe für willkürliche Inhaftierungen hat ihre Entscheidung zum Fall Assange veröffentlicht. Demnach wurden die Freiheitsrechte des Wikileaks-Gründers bereits mit der Inhaftierung im Jahre 2010 und dem anschließenden Hausarrest verletzt.

Anzeige